Finale des 'Deutschlands Service Champion 2006'-Wettbewerbs

Die gelernte Hotelfachfrau Claudia Kraft arbeitet als Empfangssekretärin des 'Hotel Mercure Leipzig am Johannisplatz'. Sie sicherte sich mit 1.769 Punkten von maximal 2.006 Punkten den Titel. Somit darf die glückliche Siegerin nach Berlin fahren, um am 30. Juni 2006 persönlich von Franz Beckenbauer, Präsident FIFA WM 2006 Organisationskomitee Deutschland, zu 'Deutschlands Service Champion 2006' gekürt zu werden.



Die 32 Besten der Besten der Tourismusbranche traten am Freitag beim spannenden Final-Wettbewerb 'Deutschlands Service Champion 2006' im Europa-Park Rust an und kämpften um diesen erstmalig vergebenen Titel. Der brancheninterne Wettbewerb ist Bestandteil der Nationalen Service- und Freundlichkeitskampagne, koordiniert von der Deutschen Zentrale für Tourismus e. V. (DZT), um touristische Leistungsträger für ihre Rolle als Gastgeber während der FIFA WM 2006(tm) zu sensibilisieren und zu motivieren. Eine hochkarätige Jury bewertete neben dem Publikum die Leistungen der einzelnen Teilnehmer:



Die Nationale Service- und Freundlichkeitskampagne - eine Initiative des Organisationskomitees der FIFA WM 2006(tm) und der DZT - wird finanziert vom Bundesministerium des Innern und vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie sowie koordiniert von der DZT. Das Projekt signalisiert der deutschen Öffentlichkeit und den internationalen Gästen, dass das Gastgeberland auch über die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2006(tm) hinaus den Slogan 'Die Welt zu Gast bei Freunden(tm)' mit Leben füllt.



www.deutschland-tourismus.de

stats