BackWerk

Flughafen-Debüt in FFM im nächsten Februar

Voraussichtlich im Februar 2018 wird am Airport Frankfurt in Ankunftshalle C (Terminal 1) die Bakery-Gastro-Marke BackWerk ihr Debüt an einem deutschen Flughafen geben. Auf der Fläche wurde bisher ein Erster Wiener-Store aus dem Markenportfolio des Bäckerei-Unternehmens Heberer betrieben, der Mitte Oktober das Feld geräumt hat. Betreiber ist und bleibt der Verkehrsspezialist SSP.

Auf der Fläche (145 qm insgesamt) hatte Heberer seit Anfang 2010 den 'Ersten Wiener' betrieben, Mitte 2016 übernahm SSP den Standort, das bestehende Konzept wurde fortgeführt.

Insgesamt gingen im Rahmen einer 'Bäckerei-Ausschreibung' durch die Fraport AG im Jahr 2015 alle neun einschlägigen Standorte an SSP, die seit vergangenem Sommer sukzessive übernommen werden. Dies sind der zeitlichen Reihenfolge nach:

• Brezelbäckerei Ditsch (Übergang Fernbhf) – Konzept bleibt
• Wiener Feinbäckerei (Übergang Fernbhf) – Wird Le Crobag
• Kamps Backstube (Ankunft B, T1) – Konzept bleibt
• Erster Wiener (Ankunft C, T1) – Wird BackWerk
• Wiener Feinbäckerei (Airport City Mall) – Konzept bleibt
• Perfect Day Micro (A Schengen, T1) – Konzept bleibt
• Heberer’s Traditional Bakery ( A Schengen, T1) – Konzept bleibt
• Heberer’s Traditional Bakery (Z Non Schengen, T1) – Konzept bleibt
• DB Reisezentrum (Airport City Mall) – Wird Le Crobag

Begonnen als SB-Bäckerei, vollzieht BackWerk seit einiger Zeit den Transformationsprozess zum 'Back-Gastronomen'. Dies drückt sich im Wandel der Angebotsstruktur zugunsten des Snack- und Getränke-Sortiments ebenso aus wie im analog wachsenden Gewicht der Foodservice-Umsätze. Das gastronomische Profil soll künftig mit noch mehr Frische im Angebot sowie auch mit deutlich mehr Aufenthaltsqualität gestärkt werden.

BackWerk erzielte zuletzt laut dem jüngsten Top 100-Ranking von food-service mit 303 Units in Deutschland Foodservice-Umsätze von 187,0 Mio. € und ist damit im Vergleich zu 2015 nur um 1 Mio. € vorangekommen. Inklusive der Aktivitäten im Ausland zählte die reine Franchise-Marke Ende 2016 knapp 350 Betriebe und Gesamterlöse von 209 Mio. € (ein Plus von 3,9 %).

Der Airport Frankfurt verfügt derzeit über insgesamt 102 F&B-Standorte.

www.back-werk.de

www.fraport.de

www.foodtravelexperts.com



stats