Reutlingen

Fokus auf Familien im erneuerten Dinea-Restaurant

Das Café & Restaurant Dinea in der Galeria Kaufhof Reutlingen präsentiert sich nach Umbau optisch runderneuert und besonders familienfreundlich - mit neuen Angebotsschwerpunkten und einer Familienlounge.

Mit 500 qm Fläche bietet das Café & Restaurant in der 3. Etage des Kaufhauses Platz für 215 Gäste. Das hier verwirklichte Konzept ist nach Dortmund (2015) das zweite Pilotprojekt für die neue Generation von Dinea Cafés & Restaurants in Galeria Kaufhof-Häusern mittlerer Größe, erklärt Anja Schreck, Geschäftsführung Dinea Gastronomie GmbH.

Das Gastro-Format Leonhard's, seit wenigen Wochen in der Galeria Kaufhof Leipzig auf neuestem konzeptionellen Stand zu besichtigen, ist mit breiterem und auch internationaler gestaltetem Angebot auf größere Häuser und Flächen zugeschnitten - hat aber einige Angebotsmodule und Services mit dem kleineren Schwesterkonzept gemeinsam.

In Reutlingen werden mit einem vielseitigen, im Vergleich zu vorher etwas gestraffteren Sortiment wochentags von 9.30 bis 19 bzw. 20 Uhr alle Anlässe von Frühstück und Mittag über die kleine Pause zwischendurch bis zum Snack am Abend bespielt. Ein Schwerpunkt liegt auf beliebten, jetzt teilweise vor den Augen der Gäste zubereiteten modern interpretierten Küchenklassikern wie Schnitzel, Hacksteak oder regionalen Spezialitäten à la Spätzle, Linsen und Saiten. Neu gibt es jetzt den bereits aus Leipzig bekannten Angebotsbaustein Gemüsegarten.

Gäste, die besonderen Wert auf eine bewusste und genussvolle Ernährung legen, finden an der neuen Selbstbedienungstheke frisch zubereitete Salat- und Gemüsevariationen, deren Zutaten allmorgendlich aus der Region angeliefert werden.

Eltern bzw. Mütter wird es erfreuen: Kinder bis 10 Jahre in Begleitung eines Erwachsenen können auch hier nicht nur gratis frühstücken, sondern sich mittags unter dem Motto 'Gesund & Munter' gratis an der Salatbar und im Gemüsegarten bedienen.

Darüber hinaus steht eine 50 qm große Familienlounge mit Spiel- und Spaßmöglichkeiten zur Verfügung. Im komplett neu gestalteten Sanitärbereich des Hauses, ebenfalls im 3. OG zu finden und erstmals von der Sanifair GmbH betrieben, befinden sich zudem eine moderne Wickelmöglichkeit sowie eine Mutter-Kind-Kabine mit kindgerechtem WC.

Der zu entrichtende Obolus von 70 Cent (Ausnahme: Behinderten-WC und Wickelstation) kann, ähnlich wie bei den Betrieben der Tank & Rast, beim Einkauf in jeder Galeria-Kaufhof-Filiale eingesetzt werden.

Speziell für die Dinea-Gäste gibt es als weitere Services ebenso wie in Leipzig jetzt mobile Ladestationen für Smartphones und Tablets, die an den Kassen ausgeliehen werden können, sowie ein Pagersystem, das den Gast informiert, wenn sein ausgewähltes Gericht fertig ist.

Die Dinea-Gastronomie erzielte 2015 mit 59 Outlets Umsätze von 73,0 Mio. € netto (geschätzt).

www.dinea.de



stats