Europa Passage Hamburg

FoodSky ist eröffnet

Die neue Gastronomie-Etage 'FoodSky' in der Europa Passage Hamburg ist nach nur neun Monaten Umbauzeit eröffnet. Am heutigen Freitag, dem 29. September 2017, um 11.30 Uhr wurde das neue Herzstück der innerstädtischen Shopping-Galerie für die Besucher freigegeben. Zu 15 Anbietern im Food-Court gesellen sich fünf weitere Restaurants.

Damit stehen auf der komplett umgestalteten oberen Etage des Shopping-Centers insgesamt nun rd. 1.000 Gastro-Sitzplätze zur Verfügung, davon rd. 400 im Food-Court. Der FoodSky ist mit einer Fläche von 3.000 qm der größte zusammenhängende Food-Bereich in der Hamburger City und wird werktags von 10 bis 21 Uhr sowie sonn- und feiertags von 11 bis 18 Uhr geöffnet haben.

„Die Europa Passage ist das Einzelhandels-Flaggschiff der Allianz in Hamburg und eines unserer führenden Shopping-Center weltweit. Mit dem FoodSky schaffen wir ein neues Highlight, das die Kunden zum Verweilen einlädt. Mit diesem einzigartigen Gastronomieerlebnis steigern wir nicht nur die Attraktivität der Europa Passage. Wir leisten damit auch einen Beitrag zur Stärkung der Hamburger Innenstadt als Einzelhandels- und Gastronomiestandort“, so Holger Hosang, Head of Asset Management, Allianz Real Estate Germany. Die Allianz als Eigentümerin investiert insgesamt rd. 14 Mio. € in das Refurbishment des Centers.

"Mit der Eröffnung des FoodSky wird der Gastronomieanteil in der Europa Passage bei rund 20 % liegen", ergänzte Klaus Striebich, ECE-Geschäftsführer Vermietung. "Damit kommen wir den Wünschen unserer Kunden entgegen, die vor allem die Abwechslung und Angebotsvielfalt beim Essen schätzen. Für eine ansprechende Wohlfühlatmosphäre sorgt zusätzlich das einzigartige Design."

Unter den Anbietern im Food-Court-Bereich sind vier erstmals überhaupt in einem Shopping-Center vertreten: Palacios (spanische Küche), Fisch&Grill, Vincent Vegan und O-Street (orientalische Küche). Neu im Food-Court der Europa Passage sind Saray Grill (türkisch), nem (vietnamesisch), Pommesfreunde, bok (asiatisch) sowie What the Food! - als Gewinner des Gastronomiemieter-Wettbewerbs 'Be a Food Court Star' erhält das Konzept mit Schwerpunkt auf vegetarischer und veganer Küche eine Mietfläche sowie ein dazugehöriges Start-up-Paket.

Aus dem UG in die Food-Etage gewechselt sind Boussi Falafel, Chutney, Camachos, Ciao Bella, immergrün sowie Gecko.

Ergänzt wird das kulinarische Angebot wie zuvor durch das Se7en Oceans mit klassischer Sterneküche und Pizza Hut, das ebenfalls aus dem UG in den FoodSky gewechselt ist. Neu dabei sind das vietnamesische Restaurant Hanoi Deli, das Casual-Burger-Konzept Friends & Brgrs mit dem ersten deutschen Store überhaupt sowie EssBar - moderne deutsche Küche, gleichfalls erstmals in einem Shopping-Center vertreten.

Dem Namen der Passage entsprechend wurden in Anlehnung an die europäischen Metropolen Kopenhagen, Paris, London und Madrid für die Gestaltung der Sitzbereiche charakteristische Designeigenschaften dieser Großstädte gewählt.

Zusätzlich zum 'FoodSky' erhalten die übrigen vier Etagen der Europa Passage ein optisches Refreshment. Bis zum Frühjahr 2018 soll auch die Umgestaltung im Untergeschoss der Europa Passage abgeschlossen sein. Auf den frei werdenden Gastronomieflächen werden Food-Konzepte wie denn’s Biomarkt, die Schanzenbäckerei, Oil & Vinegar und Reserva Iberica (spanische Spezialitäten) neu einziehen und das bestehende Angebot im Bereich Nahversorgung und täglicher Bedarf mit attraktiven Optionen ergänzen.

Die 2006 eröffnete Europa Passage im Herzen der Hamburger City bietet verteilt auf fünf Etagen rund 30.000 qm Verkaufsfläche mit ca. 120 Shops. Pro Tag besuchen durchschnittlich etwa 53.000 Menschen das Center. Das Center-Management liegt seit 2008 bei der ECE.

www.ece.de








stats