Buchtipp

Forums-Referent Jörg Buckmann über Personalmarketing

Er war einer der Top-Redner beim diesjährigen Internationalen Foodservice Forum in Hamburg. Jörg Buckmann, Leiter Personalmanagement bei den Verkehrsbetrieben Zürich. Er ist außerdem Herausgeber des Fachbuches 'Einstellungssache: Personalgewinnung mit Frechmut und Können' - Untertitel: Frische Ideen für Personalmarketing und Employer Branding. Anhand vieler Praxisbeispiele zeigt darin das Autoren-Team, wie endlich mehr Würze in die Personalgewinnung kommt und Unternehmen mit ungewöhnlichen Mitteln die besten Mitarbeiter gewinnen.

Die verblüffende Inszenierung von Botschaften und ein Grundverständnis von Marketing wird angesichts des Engpassfaktors Personal mehr und mehr zur Königsdisziplin für Personalmanager. Das 'post and pray'-Prinzip (Stelle ausschreiben und beten) hat ausgedient. Künftig gewinnt, wer die richtigen Bewerber-Zielgruppen aktiv anspricht und die Arbeitgebermarke mit einem frischen Auftritt auf dem Arbeitsmarkt positiv aufzuladen weiß.

Dazu braucht es neben Fachwissen pfiffige Ideen und Lust am Entdecken neuer Wege in Personalmarketing und Employer Branding sowie eine gute Portion Frechheit, Mut und Leidenschaft: Frechmut eben.

Zu den Hauptthemen des Buches gehören unter anderem:
  • Ungewöhnliche Ansätze im Personalmarketing, die wirklich funktionieren
  • Innovatives Recruiting mit Spaß und Erfolg
  • Trends im Personalmarketing - von Experten erläutert

Zielgruppe sind Personalverantwortliche und HR-Manager ebenso wie Berater für Personalmarketing und Recruiting, kurz: alle, die modernes Personalmarketing ein- und umsetzen.

Jörg Buckmann ist bekannt für seine ungewöhnlichen Methoden in der Personalgewinnung. Sein Blog blog.buckmanngewinnt.ch gehört zu den meistgelesenen Blogs im HR, zudem hält er regelmäßig Vorträge und Seminare zum Themenbereich Personalmarketing und Employer Branding.

Jörg Buckmann (Hrsg.): Einstellungssache: Personalgewinnung mit Frechmut und Können, 2013, 271 S., 107 Abb., Softcover, 34,99 €, Springer Gabler, ISBN 978-3-658-03699-7.

www.springer.com

stats