gv-praxis im November

Frankfurter Preis und Veggie-Ranking


Die aktuelle Ausgabe von gv-praxis ist unterwegs zu ihren Lesern. Themenschwerpunkte sind die Verleihung des Frankfurter Preises inklusive Portraits der Preisträger und ein Ranking der veggie-freundlichsten Betriebsgastronomen in Eigenregie. Ein Vorgeschmack auf die Inhalte:
  • Zurück zum Ursprung. Unter diesem Motto stand die Aktion zum Thema Nachhaltigkeit, die der Autobauer Volkswagen in über 40 Betriebsrestaurants deutschlandweit gefahren hat. Im Fokus: Zutaten mit Gesicht und klarer Herkunft. Leser erfahren, wie Wildleberkäse aus der Schwinzer Heide bei den Gästen ankommt und wie man Nachhaltigkeit über Storytelling emotional aufladen kann.
  • Glanzvolle Gala. Die Flora in Köln war Schauplatz der 13. Verleihung des Frankfurter Preises – Großer Preis der Gemeinschaftsgastronomie sowie des Nachwuchspreises Axel-Bohl-Preis des Deutschen Instituts für Gemeinschaftsgastronomie (DIG). Impressionen von der Preisverleihung mit über 300 Gästen.
  • Sieger. Das Unternehmen Ess-Frequenz gewann in der Kategorie Business. Das Medizintechnikunternehmen Brainlab macht mit Cateringchef Stefan Köglmeier bewusst alles anders: Radikale Frische und tägliches Front-Cooking ohne Speisenplan. In der Kategorie Education überzeugte die Jury Lehmanns Gastronomie: ein Familienunternehmen, das im preisgetriebenen Schulcatering-Markt seit 12 Jahren wächst – mit einer konsequenten Qualitäts- und Markenstrategie. Beide Preisträger im Porträt.
  • Veggie-Ranking. Tierfreie Offerten erobern die Betriebsrestaurants. Dies zeigt eine exklusive Umfrage von ProVeg – ehemals VEBU. Der Verein hat erstmals das vegan-vegetarische Angebot deutschlandweiter Betriebsgastronomen in Eigenregie getestet und bewertet – mit überraschenden Ergebnissen.
  • Trendschau Anuga. Die Food-Weltmesse der Superlative schloss in diesem Jahr mit rund 165.000 Fachbesuchern aus 198 Ländern und einem Ausstellerrekord. Die neuesten Food-Trends und Innovationen von der Anuga.
  • Jogis Koch. Sternekoch und Globetrotter Anton Schmaus kocht seit diesem Sommer für die deutsche Fußballnationalmannschaft. Ein Porträt.
  • Richtig kennzeichnen. Oft setzen sich Unklarheiten bei europäischen Vorschriften national fort. So besteht trotz der neuen deutschen Lebensmittelinformations-Durchführungsverordnung (LMIDV) noch Klärungsbedarf. Expertin Maria Revermann zu den wichtigsten Unsicherheiten.
Hier das komplette Inhaltsverzeichnis zum Download als gv-inhalt_1117_klein.pdf

-- , Archiv


Für Abonnenten von gv-praxis gibt es die Ausgabe wieder in drei Versionen zum All-inclusive-Preis. Neben der Druckausgabe haben Sie digitalen Zugriff auf das komplette Heft – sowohl fürs iPad, als auch als ePaper für PC/Laptop und alle Tablet-Systeme ohne iOS. Komfortables Extra: In Sekundenschnelle kann die gesamte Ausgabe nach Schlagworten durchsucht werden.

Und natürlich sind alle Internetadressen im Heft per Klick direkt verlinkt und aufrufbar.

www.cafe-future.net/ipad
www.cafe-future.net/epaper

Wer kein Abonnent ist und sich trotzdem für die aktuelle Ausgabe von gv-praxis interessiert, kann bei unserem Leserservice unter aboservice@cafe-future.net ein Einzelexemplar bestellen.


stats