Stockheim Unternehmensgruppe

Führungswechsel verkündet

Sven Steinkuhl und Özgür Günes sind das neue Führungsteam innerhalb der Stockheim Unternehmensgruppe und haben die Leitung des Unternehmens von Karl-Heinz Stockheim übernommen.
Karl-Heinz Stockheim zieht sich aus der operativen Verantwortung zurück und wird dem Unternehmen als Gesellschafter weiter beratend zur Seite stehen.

Im Zuge einer strategischen Neuausrichtung sind die Geschäftsbereiche neu geordnet und personelle Veränderungen eingeleitet worden. Ziel ist es, die Fokussierung auf die Kernbereiche Event-Catering sowie Messe-, Kongress- und Systemgastronomie durch eine angepasste Arbeitsteilung im Unternehmen weiter voranzutreiben und neue Vertriebs- und Expansionsstrategien zu verfolgen.

Sven Steinkuhl (41) gelernter Bankkaufmann und Betriebswirt war Finanzvorstand bei der Vapiano Systemgastronomie und betreute den Finanz- und IT-Bereich des Konzerns und war für die Internationalisierungsschritte der Gastronomiekette mit verantwortlich. Bevor Steinkuhl bei Vapiano anfing, war er Berater bei verschiedenen Finanzinstituten. Nach einigen Stationen, unter anderem als Firmenkundenbetreuer der VR-Bank Westmünsterland, setzte er seine Laufbahn in der Systemgastronomie fort. Anfang 2016 wechselte er als Geschäftsführer in die Stockheim Unternehmensgruppe und ist für die Bereiche Strategie, Zentrale Dienste und Systemgastronomie zuständig.

Özgür Günes (39) ist seit 1994 im Unternehmen Stockheim tätig und ist mit allen Bereichen des Konzerns in größtenteils leitender Funktion vertraut. Im August 2016 wurde mit der Erteilung der Geschäftsführung für die Holding seiner Entwicklung zur Führungspersönlichkeit Rechnung getragen. Aufgrund seiner Erfahrung in den Bereichen Vertrieb, Expansion, Messe- und Eventgastronomie sowie Warenbeschaffung wird er diese zukünftig verantwortlich leiten.

„Wir freuen uns sehr auf diese Aufgabe und das entgegengebrachte Vertrauen durch den Gesellschafter und Beirat. Mit meinem Kollegen Özgür Günes bin ich überzeugt, dass wir die Erfolgsgeschichte des Unternehmens Stockheim weiter vorantreiben und die Balance zwischen frischen Ideen und Tradition zukunftsorientiert fortführen werden“, so Sven Steinkuhl.

Philipp Wichert verlässt das Unternehmen nach 14 Jahren auf eigenen Wunsch und wird sich neuen Herausforderungen widmen, berichtet Stockheim weiter.

„Die organisatorischen Veränderungen sind Teil der Neuausrichtung mit der wir auch zukünftig den Erfolg unseres Unternehmens in einem sich schnell veränderten Marktumfeld sichern wollen. Wir danken Philipp Wichert für seinen außerordentlichen Einsatz für das Unternehmen und stets konstruktive Zusammenarbeit“, so Karl-Heinz Stockheim.

Die Stockheim Gruppe mit rund 900 Mitarbeitern hat die Kernkompetenz im Bereich des Event-Catering sowie Messe-, Kongress- und Systemgastronomie. 2015 erzielte das Unternehmen mit 56 Einheiten 73 Mio. € Umsatz (-4,7 % im Vergleich zum Vorjahr).

Neben dem Stammsitz in Düsseldorf zählen Hamburg, Köln sowie Münster/Osnabrück zu den Standorten.

Das Familienunternehmen wurde 1948 in Düsseldorf gegründet.

www.stockheim.de


stats