Fünftes Vapiano eröffnet in Münchener Fünf Höfen

Nach erfolgreichen Eröffnungen in Hamburg, Frankfurt und Düsseldorf präsentiert sich Vapiano ab Mitte April nun auch in München. Basierend auf der Konzeption von Star-Architekt Matteo Thun ist die neue, fünfte Location mitten in den Fünf Höfen auf 2 Etagen mit über 800 qm und einem wunderschönen Innenhof entstanden (insg. 200 Sitzplätze). Edles Holz, echter Schiefer und feinstes Leder finden sich an 2 großen Bars, zwei Lounges und den zahlreichen Sitz- und Stehmöglichkeiten wieder. Offizieller Eröffnungstermin ist der 20.4., werden die Handwerker früher fertig, gibt es ein Soft Opening.



Franchisenehmer und Geschäftsführer Dominik Boxler kennt sich aus mit der Einrichtung von Gastronomie-Betrieben: Als Leiter eines Familienbetriebs hat der gelernte Schreiner bereits zahlreiche Objekte ausgestattet. Nun hat er die ’Seiten gewechselt’ und bietet seinen Gästen über 50 Gerichte, für deren Rezeptur Vapiano-Chefkoch Jörn Sommer verantwortlich zeichnet, darunter diverse Salate, Pastavariationen, Pizza aus dem Steinofen und Nachspeisen. Die Pasta wird wie immer bei Vapiano in einer gläsernen ’Manofattura’ direkt vor Ort hergestellt. Dem Gast stehen zudem zahlreiche Weine aus internationalen Anbaugebieten zur Auswahl.



Das Konzept ist einmalig: hochwertige Produkte in edlem Ambiente und toller Lage zu fairen Preisen. Dies ermöglicht unter anderem der Einsatz eines ausgeklügelten Chipkartensystems. Neu in München: Erstmals gibt es auch ein Frühstücksangebot für ’Early Birds’. Boxler hat sich vorgenommen, mit dem neuen Parade-Store Umsätze, Gästezahlen und Durchschnittsbon des bisherigen Vapiano-Primus in Frankfurt zu toppen. Im Mai soll dann bereits das nächste Münchener Outlet, in der Schrannenhalle an den Start gehen - ebenfalls unter der Regie von Dominik Boxler. Nürnberg und Wien folgen im Juli bzw. Oktober/November.

www.vapiano.de

stats