Fundus-Gruppe erhöhte Marktanteil

Die Fundus Fonds Verwaltungen GmbH, Köln, hat im vergangenen Geschäftsjahr ihren Marktanteil im Bereich der Geschlossenen Immobilienfonds gesteigert. Das plazierte Eigenkapital lag bei 205 Mio. DM. Dies entsprach einem Gesamtinvestitionsvolumen (einschließlich Fremdkapital) in Höhe von 281 Mio. DM. Rückenwind erhielt der Investmentriese des Finanziers Anno August Jagdfeld vor allem aus dem Bereich der Luxushotellerie.

Durch das Auslaufen der Sonderabschreibung Ost sowie dem Ende der Verlustzuweisungsgesellschaften war der Immobielieninvestmentmarkt im vergangenen Jahr eingebrochen. Während das Gesamtmarktvolumen 1999 bei 11,87 Mrd. DM lag, verzeichnete die Branche bis September 2000 nur noch einen Kapitalumfang von 3 Mrd. DM. Der Marktanteil der Fundus-Gruppe hat sich demgegenüber gesteigert. 1999 konnte das Unternehmen 3,3 Prozent des Marktes auf sich vereinen, 2000 wird sich der Anteil nach Schätzungen der Kölner bei ungefähr 4,1 Prozent positionieren. Das hohe Ertragspotenzial der deutschen Luxushotellerie hat, laut Fundus, wesentlich zu dieser Entwicklung beigetragen. Bereits erfolgte Investionenen in diesem Bereich werden auch in Zukunft fortgesetzt, da das Wachstum des Hotelmarktes allen Prognosen zufolge weiter andauern wird. Als hervorstechendes Projekt hatte sich hier das von der Investment-Gruppe finanzierte und 1997 eröffnete Kempinski Hotel Adlon in Berlin erwiesen.

Auch im vergangenen Jahr war das Unternehmen wieder in der Hauptstadt aktiv und erhielt für 162 Mio. DM den Zuschlag für das Cumberland-Haus auf dem Kurfürstendamm in Berlin. Geplant ist, dort ein Fünf-Sterne-Hotel, ein "Adlon des Westens", mit 400 Zimmern zu eröffnen. Voraussichtlicher Betreiber wird Kempinski sein. In Mecklenburg-Vorpommern hat sich Fundus in ähnlicher Weise engagiert. Die Arbeiten am direkt an der Ostsee gelegenen Großprojekt Heiligendamm, dem das Grand Hotel Heiligendamm zugehört, sind vor kurzem angelaufen. Die Gesamtfinanzierung des Vorhabens dauerte zwar länger als erwartet, konnte aber im ersten Quartal 2000 sichergestellt werden. Von den insgesamt 300 Mio. DM stammen 50 Mio. DM aus öffentlichen Kassen. Der für Heiligendamm aufgelegte Fundus Fonds 34 wird nunmehr während der Bauphase ausplaziert.

stats