Silvester

Gala-Buffets und edle Menüs im Trend

Silvester-Feierlichkeiten werden häufig schon lange Zeit im Voraus geplant. Laut Online-Buchungsportal OpenTable steigt die Nachfrage nach Restaurantbesuchen als Alternative zu privaten Feiern und öffentlichen Veranstaltungen.

Im vergangenen Jahr konnte OpenTable, der weltweit führende Anbieter für Restaurantreservierungen, einen Anstieg der Reservierungen an Silvester um über 20 % verzeichnen.

Worauf genau es den Deutschen bei ihrem Restaurantbesuch zu diesem Event ankommt, konnte OpenTable bei einer landesweiten Befragung herausfinden.

Noch hat weniger als die Hälfte der Deutschen bisher nicht vor, an Silvester essen zu gehen. Nicht ganz überraschend ist dabei, dass Singles häufiger als Paare planen, unter Leute zu kommen und in einem Restaurant den Jahreswechsel zu feiern.

Zudem gibt es unter den Restaurantgängern offensichtlich nur wenige Unentschlossene, denn zu kurzfristigen Reservierungen an Silvester kommt es nur bei 1 %. Dagegen buchen über 40 % der Gäste ihren Tisch für Silvester mehr als eine Woche vorher.

Doch nicht nur die Lokalität, sondern vor allem auch das kulinarische Erlebnis soll am Silvesterabend etwas Besonderes sein. So zeigen Daten der von OpenTable initiierten Umfrage, dass fast 50 % der Gäste zu Silvester der Genuss eines besonderen Menüs oder Buffets wichtig ist.

Hingegen geben nur 8 % an, Speisen à la carte zu präferieren. Zugleich ist die Dekoration eines Restaurants für die Mehrheit eher unwichtig. Erstaunlicherweise legen nur 10 % der Befragten Wert auf ein dem Anlass entsprechend geschmücktes Ambiente.

Über OpenTable, Anbieter für Online-Restaurant-Reservierungen, reservieren weltweit mehr als 24 Mio. Gäste monatlich bei über 43.000 Restaurants. In Deutschland ist OpenTable seit 2007 vertreten. Dort nutzen rund 2.300 Restaurants die OpenTable-Technologie und bieten eine Tischreservierung über die Homepage und mobile Apps an.

www.opentable.de


stats