Gastgewerbe-Umsatz im März ’08 real um 5,1 % gesunken

Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, setzten die Unternehmen des Gastgewerbes in Deutschland im März 2008 nominal 2,2 % und real 5,1 % weniger um als im März 2007. Verglichen mit dem Vorjahresmonat wurde in allen drei Bereichen des Gastgewerbes im März 2008 nominal und real weniger als im Vorjahresmonat abgesetzt: Im Gaststättengewerbe mit nominal -0,9 % und real -3,2 %, im Beherbergungsgewerbe mit nominal -3,3 % und real -7,0 % sowie bei den Pacht-Kantinen und Caterern, zu denen auch die Lieferanten der Fluggesellschaften gehören, mit nominal -4,8 % und real -7,2 %. Mit diesen Zahlen ist der März einer der schlechtesten Monate der letzten ein bis zwei Jahre. Viel zu diesem Ergebnis dürfte der frühe Ostertermin beigetragen haben, dazu schlechtes Wetter, beides führt in aller Regel zu signifikanten Verschiebungen. Von Januar bis März 2008, also im 1. Quartal des laufenden Jahres, wurde im Gastgewerbe nominal 1,4 % mehr und real 1,3 % weniger als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum umgesetzt.
Gastgewerbeumsatz
Veränderung gegenüber dem jeweiligen Vorjahreszeitraum in %
03/08 zu 03/07
Wirtschaftsbereich nominal real
Gastgewerbe insgesamt -2,2% -5,1%
Davon:
Beherbergungsgewerbe -3,3% -7,0%
Gaststättengewerbe -0,9% -3,2%
Pacht-Kantinen und Caterer -4,8% -7,2%
Quelle: Statistisches Bundesamt

www.destatis.de


stats