Gastgewerbeumsatz im Juli 2008 real um 1,9 % gesunken

Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, setzten die Unternehmen des Gastgewerbes in Deutschland im Juli 2008 nominal 0,8 % mehr und real 1,9 % weniger um als im Juli 2007. Im Vergleich zum Juni 2008 war der Umsatz im Gastgewerbe im Juli 2008 nach Kalender- und Saisonbereinigung nominal 0,1 % höher und real 0,4 % niedriger. Die Pacht-Kantinen und Caterer (nominal +2,3 %, real -0,4 %) und das Beherbergungsgewerbe (nominal +2,1 %, real -1,1 %) erzielten im Juli 2008 nominal höhere Umsätze als im Vorjahresmonat. Das Gaststättengewerbe blieb nominal und real unter den Umsatzwerten des Vorjahresmonats (nominal -0,5 %, real -2,8 %). Von Januar bis Juli 2008 setzte das Gastgewerbe nominal 1,1 % mehr und real 1,4 % weniger um als im vergleichbaren Zeitraum des Vorjahres.
Gastgewerbeumsatz
Veränderung gegenüber dem jeweiligen Vorjahreszeitraum in %
07/08 zu 07/07
Wirtschaftsbereich nominal real
Gastgewerbe insgesamt 0,8% -1,9%
Davon:
Beherbergungsgewerbe 2,1% -1,1%
Gaststättengewerbe -0,5% -2,8%

Davon:

Speisengeprägte Gastronomie

-0,5% -2,9%

Getränkegeprägte Gastronomie

-0,5% -2,4%
Pacht-Kantinen und Caterer 2,3% -0,4%
Quelle: Statistisches Bundesamt

www.destatis.de


stats