StW Aachen

Gastronomie für Qualitätsmanagement ausgezeichnet

Die Mensen und Cafeterien des Studierendenwerks Aachen wurden für ihr Qualitätsmanagement  das Zertifikat nach ISO 9001 ausgezeichnet. Das international anerkannte Gütesiegel gilt für die Herstellung und Bereitstellung von Speisen für Studierende, Angehörige der Hochschulen und Kitas.

Das Studierendenwerk Aachen betreibt acht Mensen und sechs Cafeterien im Aachener und Jülicher Hochschulbereich und produziert über zwei Millionen Essen im Jahr. Allein in der Mensa Academica am Aachener Pontwall werden momentan bis zu 6.000 Besucher pro Tag bewirtet. „Die Anforderungen an gastronomische Großbetriebe sind enorm gestiegen, ohne ein gutes Qualitätsmanagement geht es heute nicht mehr“, unterstreicht Geschäftsführer Dirk Reitz die Entscheidung für ein zertifizierbares QM-System im gastronomischen Bereich.

Zwei Jahre auf Zertifizierung hingearbeitet

Im Rahmen des Zertifizierungsprozesses wurden neue Verfahren und Standards für die Speisenzubereitung  etabliert. Dadurch soll die Transparenz betrieblicher Abläufe erhöht, eine größere Kundenzufriedenheit erzielt und die Fehlerquote gesenkt werden. Zu den Maßnahmen gehörten außerdem der einrichtungsübergreifende Reinigungs- und Desinfektionsstandard und die Funktionsbeschreibung für rund 130 Beschäftigte des gastronomischen Bereichs. „Es war eine aufwendige und intensive Zusammenarbeit mit vielen Abteilungen im Studierendenwerk“, berichtet Qualitätsmanagementbeauftragte Anne Reuter. Zwei Jahre habe man auf die Zertifizierung hingearbeitet.
„Für die Erstzertifizierung erzielte das Studierendenwerk ein extrem gutes Resultat“,  sagte Sonja Kretschmar, leitende Auditorin Qualitäts-/Umweltmanagement beim TÜV Rheinland. Abgeschlossen ist das Projekt QM damit jedoch nicht. Nach dem Audit ist vor dem Audit: Die Termine 2016 für die Überwachung durch den TÜV seien bereits festgelegt.   Die Rezertifizierung erfolgt dann im September 2018.

www.studentenwerk-aachen.de


stats