Flughafen Frankfurt

Gastronomie mit 4 % Umsatzplus im 1. Hj. 2015

In der ersten Jahreshälfte erzielten die gastronomischen Betriebe am Frankfurter Flughafen einen Nettoumsatz von 45 Mio. €. Dies entspricht einem Wachstum von 4 % zum Vorjahr. Auch die Passagierzahlen stiegen in diesem Zeitraum um 4,1 % auf 28,9 Mio.. Die Food Plaza verzeichnet nur drei Monate nach ihrer Wiedereröffnung ein Plus von 29 % zum Vorjahr.


Die prozentuale Steigerung des Gastronomieumsatzes am Frankfurt Airport liegt insgesamt knapp unterhalb des Passagierwachstums. „Dies ist  vor allem auf die bis Ende März geschlossene Food Plaza in Terminal 2 zurückzuführen“, so Mark Hallstein, Senior Manager Category Food & Beverages der Fraport AG, Frankfurt. Im Rahmen der siebenmonatigen Umbauzeit der Food Plaza investierte McDonald’s rund 8,5 Mio. € in den Relaunch seiner bestehenden Fläche und nahm Ende März das neue McDonald’s-Flagship-Restaurant und McCafé mit 650 Sitzplätzen sowie die von der 100%igen McDonald’s-Tochter Global Restaurants bewirtschafteten  Konzepte Vito und Ludwigs in Betrieb. Hallstein zieht nach den ersten drei Monaten eine positive Bilanz: „Die Food Plaza liegt seit der Wiedereröffnung 29 % im Plus zum Umsatz des Vorjahres.“

 

In den ersten beiden Quartalen des Jahres verzeichnete der Flughafen Frankfurt vier weitere gastronomische Neuzugänge: drei Konzepte der Autogrill Deutschland, Caffée Kimbo, Spizzico und Asia sowie Tasty Donuts, ein Store der Marke Tasty Gastro GmbH. Die Fraport AG wies 2014 einen gastronomischen Nettoumsatz von rund 92 Mio. € bei knapp 80 Outlets aus.


www.fraport.de





stats