Geflügelkonzept Hoons mit Betrieb Nr. 5

Geflügel modern, frech und optisch ansprechend inszeniert – so präsentiert sich das Geflügelkonzept Hoons nun auch am Standort Coburg. Outlet Nr. 5 ist ein Zwitter aus Counterservice- und Delivery-Betrieb, offizielle Eröffnung wird Ende Februar sein. Wie in allen Hoons dominiert auch hier die Signalfarbe Rot. Das Sortiment: Wo Hoons drauf steht, ist auch Hähnchen drin, angefangen bei Geflügelburgern (ab 4,90 EUR), Wings und Nuggets über Suppen, Wraps und Salat bis Schnitzel (9,80 EUR) und Gyros. Hoons wurde 2004 von den drei erfahrenen Gastronomen Oliver Blum, Thomas Bungardt (beide Wienerwald) und Kay Eulenbach als Franchise- und Lizenzsystem gegründet. Es basiert auf drei Vertriebsmodulen: bedientes Restaurant, Counterservice und Delivery. Neu ist das Freestandermodul Cube, ein konfektionierter Baukörper in verschiedenen Größen (ab 56 qm), der wenige Stunden nach Anlieferung einsatzbereit ist. „Viele Bausteine für eine möglichst flexible Lösung – so standortgerecht wie möglich, das ist unsere Strategie“, so Blum. Entsprechend funktioniert Hoons von 30-250 qm. Ähnliches gilt für die Einrichtung. Von mediterraner Lounge bis American Diner ist alles möglich – wenn das Branding stimmt. Mindestinvestition 50.000 EUR (bei bestehendem Restaurant). Der Pilot- und Testbetrieb in Stuttgart wurde 2005 eröffnet, dazu kommen Stores in Mannheim und Wiesbaden (2x). Geplante Expansion: 3-5 Betriebe/Jahr. www.hoons.de


stats