Golden Tulip mit eigener Restaurantmarke "Lodge"

Raus aus der Anonymität. Mit "The Lodge - Restaurant, Bar & Lounge" bringt Golden Tulip Hospitality ein neues Gastronomiekonzept auf den Markt. Restaurant, Bar und Lounge sollen künftig in den Golden Tulip Hotels eine Einheit bilden, Design, Light Jazz und Lounge Musik für Atmosphäre sorgen. "Wie viele andere Hotels haben auch unsere Restaurants zu kämpfen", sagt Hans Kennedie, Präsident und CEO von Golden Tulip. "Die Geschäfte laufen nicht gut, der Umsatz ist zu gering", so Kennedy. Mit der Marke Lodge soll es jetzt in den Restaurants der Hotels aufwärts gehen. Das Konzept sieht ein flexibles Speisenangebot und Öffnungszeiten zwischen 7 Uhr bis 22 Uhr vor. Angeboten werden Frühstück, kleine Imbisse und Abendessen. Jedes Quartal erscheint ein neues Menü auf der Karte, das von einem Köcheteam unter der Leitung von Head Chef Erik van Dijk kreiert wird. Die Preise für Speisen und Getränke werden moderat sein. The Lodge soll sowohl Hotelgäste als auch Besucher von außen ansprechen. Golden Tulip will das neue Konzept ab Herbst 2006 implementieren. In Hotels in den Niederlanden wird das Konzept bereits im September eingeführt. In Deutschland wird die erste komplette Lodge im Golden Tulip Hamburg Aviation im Dezember eröffnet. Im Januar 2007 folgt das Golden Tulip Inn Düsseldorf Arena. Innerhalb der nächsten sechs Monate wird die "Restaurantkette" schon in 12 Standorten in den Niederlanden und Deutschland zu finden sein. Vorgesehen sei, sagt Hans Kennedie, dass die meisten durch Golden Tulip betriebenen Hotels eine Lodge erhalten. Das Konzept werde aber auch Golden-Tulip-Franchisenehmern angeboten. www.goldentuliptop.com


stats