casualfood

Goodman & Filippo jetzt auch am Flughafen Köln/Bonn


Ab sofort gibt es am Flughafen Köln/Bonn ein neues Goodman & Filippo. Mit einer Fläche von 200 qm und 120 Sitzplätzen ist das italo-amerikanische Deli wesentlich größer als der Premiere-Betrieb am Flughafen Düsseldorf. Das neue Deli liegt landside im Abflugterminal 1, also diesmal vor und nicht erst nach dem Sicherheitscheck, und ist damit nicht nur für Fluggäste und Flughafenmitarbeiter, sondern für jedermann zugänglich.

Der neue Standort bietet zudem eine Vollküche, so dass vor Ort gekocht, gebraten und frittiert und nicht nur im Sous-vide Verfahren gegart werden kann. „Das erste Goodman & Filippo am Flughafen Düsseldorf ist so erfolgreich, dass für uns sofort klar war, weitere Casual Dining-Konzepte unter dieser Marke an die Flughäfen zu bringen. Jetzt sind wir gespannt, wie das neue Deli mit den anderen Rahmenbedingungen bei unseren Gästen ankommt“, sagen Stefan Weber und Michael Weigel, Geschäftsführende Gesellschafter der casualfood gmbh.

Mit der neuen Vollküche erweitert sich die Speisekarte vor allem um Steaks, Pizza und Pasta. Dabei ist die Pizza ein besonderes Highlight. Die Rezeptur stammt vom Pizzaweltmeister Umberto Napolitana, der Pizzateig reift volle 24 Stunden. Steaks und Burger aus bestem Fleisch werden in einer Kombination aus Sous-vide-Verfahren und Grill zubereitet. Die Burger-Rezepturen und Sous-vide-Produkte hat casualfood mit dem Innovations-Koch Hubertus Tzschirner zusammengestellt.

Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, vorverpackte italienische und amerikanische Spezialitäten wie diverse Dolci, Mailänder Salami und Sandwiches bis hin zu Joe’s Eistee zum Mitnehmen zu kaufen, zur Wahl stehen auch einige Produkte unter eigener Marke, darunter echtes sizilianisches Olivenöl, italienische Weine, italienischer Kaffee und Prosecco.

Die Architektur des neuen Goodman & Filippo stammt vom Architektenbüro Goeckmann und Kleespies.

Die casualfood GmbH entwickelt und betreibt unter dem Motto The taste of travelling innovative Foodkonzepte für Airports, Bahnhöfe und Autobahnen. Das Portfolio des inhabergeführten Unternehmens umfasst 13 vorwiegend eigene Konzepte, angefangen beim hochwertigen Fast Food bis zum Convenience-Store. casualfood erzielte zuletzt mit über 700 Mitarbeitern mehr als 43 Mio. € Nettoumsatz.

www.casualfood.de





stats