Neue Rolle

Gordon Faehnrich wechselt zu BackWerk

Bis Ende April war er Marketing-Chef von Subway D-A-CH & Luxemburg. Vom 1. Juli dieses Jahres an wird Gordon Faehnrich die Position Business Development/Marketing beim Backsnack-Spezialisten BackWerk mit Sitz in Essen übernehmen.

Zu seinen Aufgaben in der neuen Position gehört sowohl die Führung der Marke als auch die strategische Weiterentwicklung der Bereiche Kommunikation und Produktentwicklung bis hin zur Umsetzung. Gordon Faehnrich ergänze damit das Team von BackWerk perfekt für die nächste Wachstumsstufe, so der Kommentar dazu aus der Essener Zentrale des Franchise-Unternehmens (ein Standort wird in Eigenregie geführt).

Faehnrich verfügt über langjährige Branchenerfahrung. Seit 2012 war er bei Subway und hat in den letzten fünf Jahren erfolgreich das Marketing der Quickservice-Marke im Dach-Markt geleitet. Im vergangenen Jahr hat Subway in Deutschland mit 641 Franchise-Stores (Vj. 610) zum Jahresende geschätzte 230 Mio. € Netto-Umsatz (nach 215 Mio. € geschätzt) erzielt.

BackWerk steht für 187 Mio. € Netto-Erlöse 2016 (Vj. 186 Mio. €), erzielt mit 303 Stores und damit auf rechnerisch unveränderter Fläche. Als Backwaren-Discounter gestartet, stehen heute Backsnacks im Sortiments- und Umsatzfokus, Brot- und Brötchenverkauf stellen nur mehr eine Restgröße dar. Außerhalb Deutschlands ist BackWerk mit insgesamt 40 Units in fünf Ländern Europas vertreten, mit stärksten Präsenzen in Österreich und den Niederlanden. Die Gesamtumsätze des Systems beliefen sich 2016 auf 209 Mio. €.

www.backwerk.de

www.subway-sandwiches.de



stats