Gründerpreis für Bio-Fast-Food-Formel ’Pick-a-Pea’

Die Erfinder des Bio-Fast-Food-Konzepts Pick-a-Pea dürfen sich über den ersten Platz beim NUK Businessplan-Wettbewerb freuen. Der Verband NUK Neues Unternehmertum Rheinland e.V. vergab den mit 10.000 Euro dotierten Preis an die Kölner Pick-a-Pea GmbH, die im Oktober NRWs ersten Bio-Imbiss im Rhein-Center in Köln-Weiden eröffnen wird. Pick-a-Pea bedeutet soviel wie ’pick Dir die Erbse aus der Schote des Lebens’. Im 11. NUK Businessplan-Wettbewerb hat sich das Kölner Unternehmen gegen 183 Mitbewerber durchgesetzt. Aber nicht nur die Freude, sondern vor allem die Überraschung war groß bei Kathrin Möntenich und ihren Geschäftspartnern Michael Kroheck und Martin Kaiser. „In der Vergangenheit haben hier meistens IT- oder Technologiethemen das Rennen gemacht. Deswegen hatten wir gar nicht auf einen Preis zu hoffen gewagt“, so die Unternehmerin. Mit Kathrin Möntenich, die die zündende Idee für das Bio-Imbiss-Konzept hatte, konnte auch erstmals eine Frau die NUK-Jury auf ganzer Linie überzeugen. Der Verband hatte eigens für die Teilnahme von Pick-a-Pea das Spektrum erweitert und die Branche ’Wellness/Freizeit’ neu aufgeführt. Schließlich überzeugte das Team laut NUK durch die innovative Idee, den professionellen Businessplan, gutes Wachstumspotenzial und überzeugende Gründerpersönlichkeiten. Die Eröffnung des ersten Pick-a-Pea ist für den 30. Oktober 2008 im Rhein-Center Köln-Weiden geplant Es werden ausschließlich hochwertige, biologische Produkte aus streng kontrollierter Erzeugung verwendet. Auf der Karte stehen frisch zubereitete Salate mit exklusiven Dressings, Wraps und saisonale Suppen. Auch ’sündige’ Klassiker wie Currywurst, Pommes oder Hamburger werden nicht fehlen. Dafür fehlt das schlechte Gewissen beim Verzehr. Die Bio-Pommes werden in hochwertigem Bio-Rapsöl frittiert, die Saucen werden frisch und mit wertvollen Zutaten bereitet, das Fleisch stammt von ’glücklichen’ Schweinen und ’fröhlichen’ Rindern aus artgerechter Haltung, so das Versprechen. „Wir freuen uns auf die Eröffnung und darauf, dass der Businessplan mit Leben, Menschen und Ware gefüllt wird. Das ganze Team ist hoch motiviert und mit dem Wissen und den Vorschusslorbeeren aus dem NUK Wettbewerb muss es einfach ein voller Erfolg werden“, so Kathrin Möntenich. Aktuell beginnt die Kölnerin mit der Personalsuche. www.pick-a-pea.com Der Verband ’NUK Neues Unternehmertum Rheinland e.V.’ veranstaltet den Businessplan-Wettbewerb seit 1997, um Existenzgründer zu unterstützen und neue Geschäftsideen mit professioneller Hilfe zu optimieren. Die Unternehmer erhalten dabei kostenfreie Beratung durch ehrenamtliche Experten und Beurteilungen ihrer Businesspläne durch objektive Gutachter.www.neuesunternehmertum.de


stats