Gütezeichen Catering - Signal für Qualität

Um einen dauerhaft hohen Leistungsstandard nachzuweisen, haben sich jetzt Cateringunternehmen zu einer Gütegemeinschaft zusammengeschlossen. Seit 1. März 2001 gibt es unter der Federführung des RAL, Deutsches Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung e.V., das RAL-Gütezeichen Catering. Es zeichnet die "gütegesicherte Bereitstellung von Lebensmitteln für Verpflegungssysteme aus". Basis für eine Auszeichnung sind exakt definierte Güte- und Prüfbestimmungen, von der Angebotsgestaltung bis zur Auslieferung. Grundlage bilden die geltenden Gesetze und Verordnungen.

· Alle verwendeten Betriebsmittel - vom Schneidebrett bis zum Behälter - müssen den gesetzlichen Bestimmungen entsprechen.
· In der Küche muss die Erfüllung der vorgegebenen Hygieneanforderungen gewährleistet sein. Vorrichtungen und Räume müssen sich zur bedarfsgerechten Lagerung von Lebensmittel optimal eigenen.
· Die Mitgliedsbetriebe müssen über "geeignetes Personal verfügen". Schulungen müssen Fachkenntnisse in Hygiene und Arbeitssicherheit vermitteln.
· Die Sicherung der Produktqualität umfasst auch die Lieferantenauswahl. Diese müssen die Herkunft der Grundstoffe sowie lückenlose Eigenkontrollen nachweisen.
· Durch regelmäßige Eigenüberwachungen stellt der Gütezeichen-Betrieb die Einhaltung der Güteanforderungen sicher.
Insgesamt ein wichtiger Schritt, Vertrauen im sensiblen Nahrungsmittelbereich der Großverpflegung zu schaffen.
Informationen unter Gütegemeinschaft Catering, Stuttgart,
Fon 0711/900 24-0, Fax 0711/728 9150.

stats