Berlin

Guido Zöllick ist neuer Präsident des Dehoga Bundesverbandes

Mit großer Mehrheit hat die Delegiertenversammlung in Berlin heute Guido Zöllick zum neuen Präsidenten des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (Dehoga Bundesverband) gewählt. Zöllick (46) erhielt 90 von 116 gültig abgegebenen Stimmen. Seit 2005 ist der gebürtige Rostocker Dehoga-Präsident in Mecklenburg-Vorpommern und seit 2012 zusätzlich stellvertretender Präsident des Bundesverbandes.

Gegenkandidat war Gereon Haumann (50), Dehoga-Präsident in Rheinland-Pfalz. Zöllick ist nun für die Amtszeit von vier Jahren Chef des Branchenverbandes mit mehr als 60.000 Mitgliedern. Er tritt die Nachfolge von Ernst Fischer (72) an, der das Amt 15 Jahre innehatte und nun nicht mehr zur Verfügung stand.

Zöllick kennt die Branche von der Pike auf. Der ausgebildete Restaurantfachmann ist nach verschiedenen Karriereschritten in der Hotellerie seit 2007 General Manager und Geschäftsführer des 'Hotel Neptun' in Warnemünde.

Als stellvertretender Präsident gewählt wurde Fritz Engelhardt, Geschäftsführer des Hotel Engelhardt in Pfullingen und Vorsitzender des DEHOGA Baden-Württemberg. Dem neuen Präsidenten als weitere Stellvertreter zur Seite stehen Thomas Hirschberger, Gründer und Gesellschafter der Hans im Glück Franchise GmbH und Vorsitzender der Fachabteilung Systemgastronomie im DEHOGA sowie Dr. Otto Lindner, Vorstand der Lindner Hotels AG und Vorsitzender des Hotelverbandes Deutschland (IHA).

 

Neuer Schatzmeister ist Bernd Niemeier. Er betreibt das Holiday Inn in Minden und ist Präsident des DEHOGA Nordrhein-Westfalen.



www.dehoga.de

stats