HKI CAD Standard - Branchenlösung für die Großküchenplanung

Der HKI Industrieverband Haus-, Heiz und Küchentechnik e.V. (HKI) hat, in Unterstützung mit dem Verband der Fachplaner Gastronomie - Hotellerie - Gemeinschaftsverpflegung e.V. (VdF), dem Verband Foodservice Consultants Society International Deutschland-Österreich e.V. (FCSI) und dem Fachverband Gastronomie und Großküchen-Ausstattung e.V. (GGKA), einen einheitlichen CAD Standard als Branchenlösung für die Großküchenplanung herausgegeben.

Ziel ist eine durchgängige Verwendung von Zeichnungen und Zeichnungselementen, von der Projektierung bis zur Installationsplanung. Es erfolgt eine Standardisierung und Vereinfachung des Datenaustausches zwischen Herstellern aus der Großküchenbranche, Fachplanern, Fachhändlern und Softwareanbietern. Der Standard definiert die CAD Struktur (Zeichnungsdaten) in Form von Dateinamen, Herstellerkennung und Nomenklatur sowie die Inhalte für CAD Zeichnungen für Linien und ihre Anwendungen, Zeichnungsebenen (Layer), Medien und Abkürzungen, Zeichensätze sowie Attribute zur eindeutigen Identifizierung der Symbolzeichnungen.

Da die Nutzung nur Sinn macht, wenn sie einheitlich in der gesamten Großküchenbranche erfolgt, empfiehlt der HKI Verband die Verwendung in den Unternehmen bei Geräteneuentwicklungen. Denn der HKI CAD Standard bietet allen Beteiligten eine hohe Informationssicherheit, eine breite Verwendung im Markt, die potentielle Nutzung durch jeden Softwareanbieter sowie den Vorteil, dass kein Zeitverlust durch Konvertierungen bei Produkteinführungen und –anpassungen mehr entsteht. Für Gerätehersteller bietet der Standard den Vorteil, dass die Aufbereitung und Zurverfügungsstellung der Daten in nur einem Format erfolgen muss, der Datenaustausch in besserer Qualität aufgrund eines einheitlichen Formates erfolgt, er kostengünstig ist und breit im Markt verwendet werden kann und, dass sich keine weitere Abhängigkeit von Dienstleistern mehr ergibt.
stats