Schweinske

Hamburger Konzept zurück in Dortmund

Nach gut einem Jahr Pause kehrt die Franchise-Marke Schweinske mit neuen Betreibern auf die Dortmunder Hohe Straße zurück. Die offizielle Eröffnungsparty steigt am 1. Oktober.
 
Neben einem ganztages-tauglichen kulinarischen Angebot beginnend mit Frühstück und weitergeführt mit deftigen Gerichten von Schnitzel über Steaks hin zu Nudelgerichten lockt das neue Schweinske-Restaurant auch als Anlaufstelle für Sportbegeisterte: Bundesliga, Champions League und andere sportliche Ereignisse sollen regelmäßig auf zehn Flachbildschirmen und einer Leinwand übertragen werden.
 
Am Abend der Eröffnungsfeier zeigt Schweinske ab 18 Uhr das Gastspiel des Dortmunder BVB in Leverkusen. Anschließend soll bei Live-Musik bis in die späten Abendstunden ausgelassen gefeiert werden.
 
Schweinske ist ein 1983 in Hamburg gegründetes Gastronomiekonzept und wird seit 1989 im Franchising geführt. Zum Start fußte das Konzept auf den Eckpfeilern: Kneipe/Nachbarschaftsrestaurant in Stadtteillage, extrem niedriges Preisniveau, warme Küche bis in die Nacht, Öffnungszeiten bis 5 Uhr morgens und Frühstück ab 8 Uhr. Der Schwerpunkt der Speisekarte lag – wie Logo und Name verraten – auf Schweinefleisch.
 
Bereits in den 90er Jahren entwickelte sich das Konzept in Richtung Familienrestaurant mit einem breiter gefächerten kulinarischen Angebot weiter. Derzeit gibt es deutschlandweit 35 Schweinske-Restaurants, 30 davon in Hamburg und Umgebung. Schweinske schreibt sich das Motto ‚gute Küche zu fairen Preisen‘ auf die Fahnen.
 
www.schweinske.de


stats