Han Mongolian Barbecue ist zurück in Thun

Am vergangenen Freitag eröffnete die Han Thun AG in Thun den 9. Betrieb (über 90 Sitzplätze) ihres mongolischen Konzepts. 1990 war hier das Pilotobjekt an den Start gegangen - vor einem Jahr geschlossen, jetzt an anderer Stelle neu designt wiedereröffnet.

Die Han-Betriebe bestehen aus einem Restaurant- und einem Barteil. Am Mongolian Barbecue kann sich der Gast aus 50 verschiedenen Gemüse-, Fisch- und Seafood-Produkten sein eigenes Gericht (26,00-43,30 Euro) zusammenstellen, das vom Koch am Grill zubereitet wird. Eine umfangreiche Weinkarte mit edlen Tropfen aus Kalifornien, Chile, Südafrika und Australien vervollständigen das Angebot. An der sich anschließenden Bar werden exotische Cocktails kredenzt. Die Restaurants (Ø-Fläche 400 qm) sind vom Kolonialstil geprägt - es dominieren warme Farben und Stilmöbel.

Von den 9 Outlets (Basel, Bern, Biel, St. Gallen, Thun, Uster, Zuchwil, Zug, Zürich) werden 3 von Franchisenehmern betrieben. Im vergangenen Jahr erwirtschaftete das Unternehmen 11 Mio. sfr/7,5 Mio. Euro (Ø-Umsatz/Betrieb 1,5 Mio. sfr/1 Mio. Euro). Für Wareneinsatz werden 23 %, für Personalkosten 36 % angegeben.

Anfang Dezember ist die Eröffnung des 10. Han-Betriebes geplant - diesmal im Wallis.

www.han.ch
stats