Hauser geht nach Hamburg

Adlon-Küchenchef Karlheinz Hauser verlässt das Berliner Grandhotel am Pariser Platz um sich in Hamburg selbstständig zu machen. Von August an wird Hauser an der Elbe die historische Gastronomie-Adresse Süllberg-Komplex im Elbstadtteil Blankenese als neuer Pächter führen. Der 34-jährige Witzigmann-Schüler aus dem Badischen kocht seit 1997 im Adlon. Zum Jahresbeginn 2002 erkochte Hauser mit seiner badisch-elsässisch geprägten Kochkunst im Gourmet Restaurant Lorenz Adlon, das vor rund zwei Jahren eröffnet wurde, einen Michelin-Stern. Der Süllberg-Komplex war über viele Jahrzehnte eine der Top-Gastronomien in der Hansestadt. Ende 2000 erwarb der Investor DEGI Deutsche Gesellschaft für Immobilienfonds mbh, Frankfurt, das historische Gebäudeensemble auf dem Süllberg und verpachtete es an Kempinski. In dem aus vier Gebäuden bestehenden Komplex befinden sich Restaurants mit Bar, eine Terrassenlandschaft sowie 11 Hotelzimmer. Hauser übernimmt den Süllberg nach umfangreichen Umbauarbeiten und strebt auch dort einen Stern an.

stats