Buchtipp

‚Hayas Küche‘ – orientalisch inspiriert, regional umgesetzt

Haya Molchos Rezepte stehen für die kreative Vereinigung von europäischer und orientalischer Küche. Live zu genießen im NENI-Stammhaus in Wien oder seit Kurzem auch in den deutschen Ablegern in Berlin und Hamburg. Wer kulinarische Inspiration sucht, findet sie nun auch in Molchos jüngstem Kochbuch ‚Hayas Küche‘.
 
 
 „Orient und Okzident zusammenzubringen – das ist mein Motiv“, erklärt die in Tel Aviv geborene und in Bremen aufgewachsene Haya Molcho. „Die Rezepte sollen eine Inspiration sein und zum Selberkochen ermuntern.“ In ihrem neuen Buch verrät Molcho jedoch nicht nur Rezepte, sie erlaubt auch einen Blick hinter die Kulissen ihrer täglichen Arbeit:  Sie besucht Lieferanten und Hersteller und verarbeitet deren Produkte in Gerichten. Die Grundidee ist orientalisch, jedoch mit regionalen und saisonalen Produkten weitergedacht. Insgesamt finden sich in Haya Molchos neustem Kochbuch über 65 neue Rezepte.
 
So vielseitig ihre Küche, so bewegt ist auch Haya Molchos Leben. Ihre erste Lebenshälfte war geprägt von Wohnortswechseln und vom Reisen. Im Alter von neun Jahren zog sie mit ihren Eltern nach Bremen, wo sie nach dem Abitur Psychologie studierte. 1978 heiratete sie den Pantomimen Samy Molcho und ließ sich mit ihm in Wien nieder. Während der ersten sieben Ehejahre begleitete sie ihn auf all seinen Tourneen und lernte so die Küchen der Welt kennen. Unterbrochen wurden ihre kulinarischen Expeditionen, denen sie oft mit Kochkursen vor Ort den Edelschliff verpasste, durch die Geburten ihrer vier Söhne.
 
Im März 2009 eröffnete sie am Wiener Naschmarkt ihr erstes Lokal NENI, später kam NENI plus und das Tel Aviv Beach dazu. Weitere NENI-Restaurants in Partnerschaft mit der 25 hours Hotelgruppe gibt es in Zürich und Berlin und seit Anfang März auch in Hamburg.
 
Hayas Küche: Gebundenes Buch, Pappband, 192 Seiten, Südwest Verlag, 29,99 €
 
http://neni.at/
www.randomhouse.de


stats