München

HeimWerk – Fast Slow Food in Schwabing

Vor wenigen Tagen feierte das Restaurant HeimWerk in München-Schwabing mit einer 'Late Opening Party' offiziell Eröffnung – tatsächlich am Netz ist das Fast Slow Food-Restaurant bereits seit Mitte Mai dieses Jahres.

Das HeimWerk bietet auf 350 qm Gesamtfläche in den Räumen einer ehemaligen bayerischen Gastwirtschaft 80 Plätze im Restaurant und 20 an der Bar, außerdem 90 Plätze draußen. Auf der Karte? Wie der Name schon sagt – heimatliche Klassiker, innovativ interpretiert und handwerklich zubereitet. „Das HeimWerk stellt eine neue Form der Gastronomie dar“, erklärt Archibald Graf von Keyserlingk, Geschäftsführer der Betreibergesellschaft Gast & Wirt GmbH, in der als Gesellschafter auch erprobte Gastronomen vertreten sind.

„Eine kleine aber feine Karte sowie nachhaltige Zutaten stehen für kompromisslose Qualität – und das alles schnell und zu fairen Preisen.“ Klassiker wie Schnitzel, Kartoffelpuffer oder Kaiserschmarrn werden, so das Versprechen, täglich frisch hergestellt – auf der Basis von Produkten aus nachhaltiger Tierhaltung und Landwirtschaft, bezogen von regionalen Metzgern und Bauern. Beschäftigt werden 20 Mitarbeiter.

Besonderheit: Nicht nur Fleischgerichte wie Bratwurst (nach HeimWerk-Rezeptur mit Kalbs- und Schweinefleisch, Kräutern und Gewürzen, dazu Senf – 2,90 bzw. 5,40 €) oder Münchner Schnitzel vom Schwein (fein paniert, mit Merrettich-Senf-Marinade, in Butter & Öl ausgebacken – 5,20 bzw. 9,50 €) werden wahlweise als Snackportion oder Mahlzeit serviert.

Gleiches gilt für Gemüsegerichte wie beispielweise Spinatknödel (mit Spinatblättern und Bergkäse verfeinerte Semmelknödel an zerlassener Butter – 4,30 bzw. 7,80 €)

Dazu offeriert HeimWerk diverse Beilagen (Beiwerk!) wie Brot mit zwei Aufstrichen nach Wahl (Rosmarin-Aprikosencreme oder Schnittlauch-Fassbutter), Kartoffelsalat, aber auch Pommes mit Sauce - alle zwischen 3,50 und 3,90 €. So können Gäste beliebig kombinieren.

Werktags von 11.30 bis 23 Uhr (Fr bis 24 Uhr) und am Wochenende ab 10 Uhr geöffnet, bietet das ausdrücklich der Slow-Food-Bewegung verpflichtete Restaurant außerdem auch wöchentliche Specials an und lädt samstags und sonntags zum HeimWerk-Frühstück.

www.heimwerk-restaurant.de


stats