Helios Kliniken GmbH übernimmt das Klinikum Krefeld und Cäcilien-Hospital

Das Klinikum Krefeld wird mit seinen beiden Standorten Krefeld und Cäcilien-Hospital Hüls künftig zur Helios Kliniken Gruppe gehören. Der Rat der Stadt Krefeld hat gestern entschieden, 74,9 Prozent der Anteile am Klinikum auf Helios zu übertragen. Helios begrüßt nach Berlin-Buch, Schwerin, Wuppertal und Erfurt damit das fünfte Krankenhaus der Maximalversorgung im Konzern. Der Kauf durch Helios bedarf noch der Zustimmung der Aufsichtsbehörden und des Kartellamtes.

Am Standort Krefeld wird Helios einen Neubau auf dem Betriebsgelände errichten, der an das bereits neue chirurgische Zentrum angeschlossen sein wird. Für das Cäcilien-Hospital sind weitreichende Sanierungen der Fassade, der Bettenstationen, sowie der Funktions- und Operationsbereiche geplant. Rund 3300 Mitarbeiter an den beiden Standorten versorgten im Jahr 2006 insgesamt 40.000 Patienten, davon 35.400 im Klinikum Krefeld. Das Klinikum Krefeld verfügt über 1023 Betten, das Cäcilien-Hospital über 182. Im Jahr 2006 verzeichneten die beiden Kliniken einen Umsatz von rund 175 Mio. Euro.
stats