Espitas

Heuschrecke und Co. in süß und herzhaft

Vier Wochen lang kommen in den sechs Espitas-Restaurants je zwei süße und herzhaft zubereitete Speisen mit Insekten auf die Teller. Die Gerichte der Aktion ‘Dias de Insectos‘ entsprechen original mexikanische Rezepturen mit Zophobas oder Heuschrecken.
„Die Insekten stammen von einem Berliner Produzenten, der sie speziell für den Verzehr heranzüchtet. Bei den Heuschrecken entfernen wir zunächst Flügel und Hinterbeine und putzen diese, bevor sie anschließend in Pflanzenöl ausgebacken werden“, so Marcel Goldberg, Marketing-Chef von Espitas. Die Marke zählt Standorte in Dresden, Chemnitz, Zwickau, Leipzig, Erfurt und Halle.

Die Heuschrecken werden auf Holzspieße aufgefädelt und mit einer typisch mexikanischen Maiscremesuppe serviert oder als süßer Nachtisch an Vanilleeis mit Schokolade überzogen.

„In ihrem Geschmack erinnern sie an Shrimps, sie besitzen zudem sehr viel Eiweiß. Unsere Gäste sind begeistert von den schokolierten Heuschrecken und entdecken so die außergewöhnliche, geschmackliche Seite von Mexiko“, so Goldberg weiter.

Die Schwarzkäferlarven werden nach dem Frittieren mit Rucola vermengt und in einem Taco serviert. Für die süße Variante werden sie in Zucker und Zimt karamellisiert und auf Joghurt angerichtet.

Die einzelnen Kreationen sind zu einem Preis von je 4,90 € oder gemeinsam als herzhafter oder süßer Insekten-Sampler für je 7,90 € erhältlich.

Seit 1999 macht es sich Espitas zur Aufgabe, mexikanische Gerichte so authentisch wie möglich für seine Gäste zuzubereiten. „Daher führen wir die jährlichen ‘Dias de Insectos’ durch. Wir wollen den Menschen zeigen, dass Mexiko mehr ist als nur Spring Break und Tequila. Die außergewöhnlichen Insekten-Gerichte werden auch von unseren Besuchern gewünscht, sei es als Kennenlernen mexikanischen Street-Foods, als lustiger Abschluss nach dem Hauptgang oder als Mutprobe zum Einstieg“, so Goldberg.

www.espitas.de


stats