Fraport 2015

Hoch bei Passagierzahlen und Gastroumsatz

Erstmals in der Geschichte des Flughafens Frankfurt wurde die Marke von 60 Mio. Passagieren innerhalb eines Kalenderjahres erreicht. Das Passagieraufkommen legte 2015 um 2,5 % gegenüber dem Vorjahr zu. Ähnlich stark war auch das Wachstum des Gastroumsatzes, der um 2,4 % auf 94,7 Mio. € stieg.
 
 
Die gestiegenen Umsätze der ca. 80 gastronomischen Betriebe am Frankfurter Flughafen (94,7 Mio €, +2,4 % ggü. Vj.)) führt Fraport vor allem auf die Wiedereröffnung der Foodplaza im April 2015 zurück. Im Rahmen der siebenmonatigen Umbauzeit der Food Plaza investierte McDonald’s rund 8,5 Mio. € in den Relaunch seiner bestehenden Fläche und nahm Ende März das neue McDonald’s-Flagship-Restaurant und McCafé mit 650 Sitzplätzen sowie die von der 100-prozentigen McDonald’s-Tochter Global Restaurants bewirtschafteten  Konzepte Vito und Ludwigs in Betrieb. Gleich im ersten Quartal nach der Wiedereröffnung legte der Plaza-Umsatz um 29 % gegenüber dem Vorjahr zu.

Insgesamt zählte Deutschlands größtes Luftverkehrsdrehkreuz im abgelaufenen Jahr 61.040.613 Fluggäste, was einem Zuwachs von 2,5 % im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Das Wachstum wäre ohne die Streiks der Piloten und Flugbegleiter bei Lufthansa höher ausgefallen, erklärte die Betreibergesellschaft Fraport mit. Bereinigt um alle außerordentlichen Annullierungen, also zum Beispiel auch witterungsbedingte Flugausfälle, wäre die Passagierzahl um 3,8 % gestiegen.
Auch ein neuer Tagesrekord wurde im vergangenen Jahr aufgestellt: Am 2. August nutzten 217.500 Fluggäste den Flughafen Frankfurt – so viele wie noch nie zuvor an einem Tag. Da sich der Zeitraum der Sommerferien mehrerer bevölkerungsreicher Bundesländer im abgelaufenen Jahr überschnitt, wurde die Marke von 200.000 Passagieren pro Tag insgesamt 63-Mal durchbrochen, so häufig wie nie zuvor.

„Wir freuen uns, dass uns im zurückliegenden Jahr so viele Reisende ihr Vertrauen geschenkt haben und wir über 61 Millionen Fluggäste in Frankfurt begrüßen durften. Damit entspricht das Passagierwachstum unseren Erwartungen. Mit dem Spatenstich für Terminal 3 haben wir zudem im vergangenen Jahr einen wichtigen Grundstein für die Zukunftsfähigkeit des Flughafens Frankfurt gelegt“, erklärte Dr. Stefan Schulte, Vorstandsvorsitzender der Fraport AG.



www.fraport.de


stats