Hospitality Management School (HMS) neu aufgestellt

Nach drei Jahren am Markt präsentiert sich die Hospitali-ty Management School (HMS) von Leaders Club Deutschland AG, FBMA-Stiftung und WIHOGA Dortmund mit einem neuen Programm. Das thematisch erweiterte Fortbildungsangebot ist künftig exakt auf drei Zielgruppen zugeschnitten: Geschäftsführer, Betriebsleiter und Küchen-chefs (ZG 1), Schichtleiter (ZG 2) und motivierte Mitarbeiter (ZG 3).
Jeder Block ist in sich abge-schlossen und vermittelt mit seinem Themenmix sofort um-setzbare Kompetenzen zu allen relevanten Themen rund um Management, Leadership und Gastlichkeit. Durch neue Themen wie Social Media und Küchenmanagement berücksichtigt die HMS veränderte Anforderungen an Führungskräfte und Mitarbeiter bei ihrer Karriereplanung.

Unveränderter Standard: die konsequente Praxisorientierung der HMS bei Themen- und Dozentenwahl. Den Unterricht mit Workshop-Charakter übernehmen Mitglieder aus den Reihen von Leaders Club und Food & Beverage Management Association (FBMA), alle selbst erfolgreich als Unternehmer oder Führungskraft in Top-Positionen tätig, darunter Michael Kuriat (TNC Group/Sol y Mar), Jean Ploner (Pencom Ploner Partner), Spiridon Soukas (Mongo’s), Frank Buchheister (Road Stop, N.Y.C., Schnitzelei Essen), Peter Siepermann (MKN Maschinenfabrik Kurt Neubauer) und Vanessa Koch (Training und Seminare für Servicemitarbeiter).

Durch das erweiterte Angebot verlängert sich zum Teil die Fortbildungsdauer. Führungskräfte haben die Wahl zwischen zwei voneinander unabhängigen Bausteinen mit unterschiedlichen Schwerpunkten. So befasst sich Baustein 1 (2.-4. Mai 2011) mit Leadership, Personalmanagement, Social Media und Sales. Bei Baustein 2 ( 21.-23. No-vember 2011) dreht sich alles um Qualitätssicherung, Küche und Kosten. Jeder Baustein wird durch einen Abendevent und Kamingespräche ergänzt.

Nachwuchsführungskräfte erwartet eine intensive Management-Rundumschulung mit Küchenparty und Abendveranstaltung am 21.-23. Februar sowie am 14.-16. November 2011. Die Fortbildung für motivierte Mitarbeiter dauert 1,5 Tage und wird an vier Terminen im Februar, Mai, September und November 2011 angeboten. Inhaltliche Schwerpunkte sind Gastlichkeit und Dienstleistung, Beschwerdemanagement, Selbstmanagement und Motivation. Am Abend ist der Besuch zweier Gastronomiekonzepte vorgesehen.
HMS-Schulungsort bleibt nach wie vor die WIHOGA Dortmund. Die dreitägigen Blöcke für Geschäftsführer, Betriebsleiter und Küchenchefs sowie für Schichtleiter kosten je 549 EUR, der Baustein für motivierte Mitarbeiter 198 EUR (jeweils zzgl. MwSt). Das Angebot der Hospitality Management School steht allen Unternehmen und Persönlichkeiten der Branche offen, unabhängig von der Mitgliedschaft in FBMA und Leaders Club.

www.leadersclub.de; www.fbma.de; www.wihoga.de
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 


stats