food-service im Juli/August

Hot Dogs als Hingucker, Brło Brewhouse, Top Technik 2016

Das Sommerheft von food-service ist unterwegs zu seinen Lesern. Zwei Themen-Schwerpunkte nehmen Konzepte mit Kultpotenzial unter die Lupe: Hot Dogs auf Premium-Kurs und die Craft-Brauerei Brło samt Brewhouse in Berlin. Exklusiv präsentieren wir die aktuelle Rangliste der größten Technik-Unternehmen in Deutschland.

Hot Dogs. Man kannte sie als eher unscheinbar, bescheiden, unprätentiös. Vorbei: Die neuen Hot Dogs zeigen sich frischer, frecher, opulenter, einfach 'hotter'. In unserer Titelstory heften wir uns an die Fährte des noch jungen Phänomens: eine Trendreise quer durch die Republik – mit Stationen bei Food Truckern, QSR-Playern, Burger & Bratwurst-Spezialisten und Fullservice-Gastronomen.

Brło. Spektakuläre Container-Architektur, ungewöhnliches Gastro-Konzept, cool inszenierte Marke: Am Gleisdreieck in Berlin, wo vor einem Jahr noch nichts als Brache war, wird heute Bier gebraut und ausgeschenkt. Das Brło Brwhouse gilt als die derzeit wohl spannendste Craft-Bier-Adresse in der Hauptstadt.

Food-Trends. Wir stellen vor: Hanni Rützlers Food Report 2018. Der Rollentausch von Fleisch und Gemüse auf dem Teller ist in vollem Gang und kommt einer kopernikanischen Wende im Essverhalten gleich, so die Trendforscherin in der bereits fünften Folge ihres Food Reports. Wieder liefert die Autorin eine kundig geschriebene, lesenswerte Selektion zukunftsprägender Trends.

Subway. Zurück auf der Überholspur: Die Sandwich-Kette hat die Krisenzeiten in Deutschland definitiv hinter sich. Country Director Hans Fux nimmt in unserem Interview Stellung zu den aktuellen Erfolgen hierzulande, zum frischen Look der Marke und neuen, verheißungsvollen Partnerschaften.

Foodpairing. Die Lust auf verwegene Paarungen wächst – wie allerorten, so auch kulinarisch. Was wie geschmacklich zusammen passt, wissen wir scheint's intuitiv: Preiselbeeren mit Schmorapfel, Tomate mit Basilikum, Pommes und Mayo. Dass auch die kuriosesten Kombis funktionieren und warum, damit beschäftigt sich das Team von Foodpairing in Gent. Und hat gleich eine Datenbank dazu kreiert.

Technik-Ranking 2016. Die deutschen Hersteller von Küchentechnik aller Spielarten haben 2016 ein weiteres sehr gutes Jahr hingelegt. Die Umsätze der Top 29 Unternehmen unserer Rangliste stiegen um 6,9 % auf insgesamt 3,57 Mrd. €. Dies bedeutet Mehrerlöse von 228,9 Mio. € im Vergleich zum Vorjahr. Für 2017 gibt es eine positive Grundstimmung – trotz internationaler Unwägbarkeiten dürfte einem erneuten Erlösplus nichts im Wege stehen.

Feng Shui. Die fernöstliche Harmonielehre empfiehlt sich auch in hiesigen Breiten als Leitfaden für richtiges Bauen. Wie sich der optimale Energiefluss in gastronomischen Räumen erzielen lässt, erläutern ein Meister der Disziplin und zwei Feng Shui-erfahrene Expertinnen aus der Gastro-Branche.

Außerdem in dieser Ausgabe: Vapiano und Delivery Hero – auf glattem Parkett. Hot Spot London - Äcker 2.0. Die Top 50 Foodservice Companies 2016 in Frankreich. Nix für Kaffeetanten: Süße Konzepte im Trend.

Unser Dialoge-Interview bestreiten wir diesmal mit der Konzeptberaterin Julia Heyer – erfolgreiche New Yorker Unternehmerin mit deutschen Wurzeln. Zum Apéro haben wir Julian Smith (Travolta, Chinaski) aus Frankfurt gebeten.

Lesen Sie dies und mehr auf 74 Seiten!

Hier das komplette Inhaltsverzeichnis als fs7_8_04_05_Inhalt.pdf

Für Abonnenten von food-service gibt es die Ausgabe wieder in drei Versionen zum All-inclusive-Preis. Neben der Druckausgabe haben Sie digitalen Zugriff auf das komplette Heft – sowohl fürs iPad, als auch als ePaper für PC/Laptop und alle Tablet-Systeme ohne iOS. Komfortables Extra: In Sekundenschnelle kann die gesamte Ausgabe nach Schlagworten durchsucht werden.

Und natürlich sind alle Internetadressen im Heft per Klick direkt verlinkt und aufrufbar.

www.cafe-future.net/ipad
www.cafe-future.net/epaper

Wer kein Abonnent ist und sich trotzdem für die aktuelle Ausgabe von food-service interessiert, kann bei unserem Leserservice per Email an aboservice@cafe-future.net ein Einzelexemplar bestellen – kostenlos.

stats