Hotelfachschule Darmstadt geht an den Start

An der neu gegründeten Hotelfachschule in Darmstadt haben die ersten 28 Stu-dierenden ihre Ausbildung angetreten. Ihr Ziel ist der Abschluss zum Staatlich geprüften Betriebswirt in der Fach-richtung Hotel- und Gaststättengewerbe.

Dreieinhalb Jahre lang besuchen sie an zwei Tagen der Woche den Zweig Ernährung und Hauswirtschaft an der berufsbildenden Peter-Behrens-Schule. Parallel dazu arbeiten die Studierenden an drei Tagen in einem Hotel- oder Gaststättenbetrieb. Für die erste Hotelfachschule im Rhein-Main-Gebiet hatten sich neben Schulleiter Karlheinz Reeg insbesondere die Industrie- und Handelskammer (IHK) sowie der Hotel- und Gaststättenverband Dehoga Hessen eingesetzt.

Voraussetzung für die Aufnahme sind eine abgeschlossene Berufsausbildung im Hotel- und Gaststättengewerbe sowie eine mindestens einjährige Berufstätigkeit, die auch während des Fachschulbesuchs nachgewiesen werden kann.

Bei der Begrüßung der ersten Darmstädter Hotelfachschüler kündigte Bruno Geffert, Leiter der Abteilung Ernährung und Hauswirtschaft der Behrensschule innovative Lehr- und Lernformen, motivierte Ausbilder und Partnerschaften mit Betrieben an, um „die Führungskräfte von morgen“ vorzubereiten, zitiert ihn das „Darmstädter Echo“.

Von den Absolventen der Hotelfachschule verspricht sich Armin Treusch, stellvertretender Vorsitzender der Dehoga, Bezirk Südhessen, eine Stärkung des Stellenwertes der Branche in der Region. Bislang waren für hiesige weiterbildungswillige Junggastronomen die Hotelfachschulen in Marburg und Heidelberg die nächstgelegenen Anlaufmöglichkeiten.

www.peter-behrens-schule.de


stats