"Hoteliers des Jahres" 2002 ausgezeichnet

Am 17. Januar 2002 hat die Wirtschaftsfachzeitschrift NGZ-Der Hotelier zum 13. Mal den Preis "Hotelier des Jahres" verliehen. Die Auszeichnung, die alljährlich von der in Frankfurt ansässigen Verlagsgruppe Deutscher Fachverlag gestiftet wird, ehrt herausragende unternehmerische Leistungen in der Hotellerie. Über 1.000 Gäste trafen sich dazu in diesem Jahr im Sheraton Frankfurt Hotel & Towers in Frankfurt. Preisträgerin ist Innegrit Volkhardt, Inhaberin des Hotel Bayerischer Hof in München. Ein Special Award, der eine außergewöhnliche Geschäftsidee und deren erfolgreiche Umsetzung honoriert, ist dem Ferienresort "Land Fleesensee" in Göhren-Lebbin, Mecklenburg-Vorpommern, verliehen worden.

Innegrit Volkhardt steht seit zehn Jahren an der Spitze des Luxushotels Bayerischer Hof in München. Sie leitet das 352-Zimmer-Haus in vierter Generation und ist für einen Jahresumsatz von mehr als 90 Mio. DM und knapp 700 Mitarbeiter verantwortlich. Der 36-Jährigen ist es gelungen, das Traditionshaus am Münchener Promenadeplatz dauerhaft in der Spitze der umsatzstärksten Hotels zu etablieren. Unter der Leitung von Innegrit Volkhardt hat sich der Bayerische Hof in ein zukunftsorientiertes modernes Luxushotel verwandelt.

Das Traditionshaus ist nicht nur eine feste Institution in München, sondern eines der wenigen international erfolgreichen Grandhotels, die noch von der Inhaberfamilie persönlich geführt werden. In den vergangenen zehn Jahren wurden rund 70 Mio. DM in die Runderneuerung und den Ausbau des Angebots investiert.

Der Special Award des "Hotelier des Jahres" geht in diesem Jahr an das Tourismusprojekt "Land Fleesensee", der größte Ferienpark Nordeuropas. Das im Frühjahr 2000 eröffnete Resort in Göhren-Lebbin, Mecklenburg-Vorpommern, ist einzigartig in der deutschen Tourismuslandschaft. Auf 500 Hektar haben sich fünf touristische Partner zusammengetan: Radisson SAS Hotels & Resorts, Brüssel, als Betreiber des Fünf-Sterne-Schlosshotels, die TUI Beteiligungsgesellschaft mbH, Hannover, mit dem ersten deutschen Robinson Club und dem ersten Drei-Sterne-Familienhotel Dorfhotel in Deutschland, der Golfplatzbetreiber PGA, London, der Thermenbetreiber Pacific Spa, Hannover, sowie ein regionaler Reitanlagenbetreiber.

Es war eine mutige unternehmerische Entscheidung des Initiators und Investors David Katz aus Berlin, das 400-Millionen-Projekt in der zwar landschaftlich reizvollen, aber strukturschwachen Region Mecklenburg-Vorpommerns zu etablieren. Es gelang jedoch, renommierte Partner zu begeistern und die Finanzierung mit Hilfe der öffentlichen Hand auf die Beine zu stellen. Der Erfolg bestätigt das Konzept: Mehr als 90.000 Gäste mit mehrtägigem Aufenthalt haben in den ersten zwölf Betriebsmonaten für 326.000 Übernachtungen, 131.000 verkaufte Zimmer und 43 Mio. DM Umsatz gesorgt.

stats