Berlin

Hoteliers des Jahres ausgezeichnet

Special-Award-Preisträger Ernst Fischer mit Judith Rakers und den Hoteliers des Jahres Micky Rosen und Alex Urseanu (v. li). Foto: Foto: Antonia Jenner
Archiv
Special-Award-Preisträger Ernst Fischer mit Judith Rakers und den Hoteliers des Jahres Micky Rosen und Alex Urseanu (v. li). Foto: Foto: Antonia Jenner

Micky Rosen und Alex Urseanu, Erfinder der Roomers-Hotels, sind am Montagabend in Berlin mit dem renommierten Branchen-Preis „Hotelier des Jahres“ ausgezeichnet worden. Der „Special Award“ geht an den langjährigen Präsidenten des Dehoga Bundesverbandes, Ernst Fischer.

Vor rund 1.000 Gästen im Berliner Hotel Intercontinental führte Nachrichtensprecherin, Journalistin und Moderatorin Judith Rakers durch den Gala-Abend.

Die Hoteliers des Jahres kommen aus Frankfurt

Die diesjährigen Preisträger, Micky Rosen und Alex Urseanu, begannen ihre Zusammenarbeit im Jahr 2002 mit dem gemeinsamen Projekt Hotel Bristol in Frankfurt. Sieben Jahre später eröffneten sie ihr erstes Roomers-Hotel und gründeten die Dachgesellschaft Gekko Group. Die mittlerweile etablierte Marke mit sieben Hotels mit rund 800 Zimmern, dazu Bars, Restaurants, Boardinghäuser und Immobilien, folgt dem Rezept: Die Liebe zum Leben und die Leidenschaft, diese zu teilen.

"Micky Rosen und Alex Urseanu zeigen, wie Luxus modern interpretiert werden kann, ohne dabei die Leichtigkeit des Seins aus den Augen zu verlieren", erläuterte Juryvorsitzender Rolf Westermann, Chefredakteur der AHGZ - Allgemeine Hotel- und Gastronomie-Zeitung, die Vergabe der Auszeichnung an das Unternehmer-Duo. "Sie verbinden Hotellerie mit eindrucksvollen Bar-Konzepten und wegweisender Gastronomie und schaffen damit inspirierende Meeting-Spots, wie man sie in den großen Metropolen der Welt findet.“

Mit der namhaften Auszeichnung „Hotelier des Jahres“ ehrt die Allgemeine Hotel- und Gastronomie-Zeitung AHGZ (dfv Mediengruppe) seit 1990 herausragende Leistungen in der Hotellerie. Zu den bisherigen Preisträgern zählen Branchengrößen wie Dieter Müller (Motel One), Roland Mack (Europa-Park Rust), Dietmar Müller-Elmau (Schloss Elmau), Frank Marrenbach (Oetker Collection, Brenners Park-Hotel & Spa) und Christoph Hoffmann (25hours).

Special Award für den Dehoga Ehrenpräsidenten

Der 1944 in Geislingen geborene Ernst Fischer arbeitet seit 1971 ehrenamtlich für den Dehoga und war bis 2016 Präsident des Bundesverbands. Fischers Amtszeit von 15 Jahren an der Dehoga-Spitze war unter anderem von Abwehrkämpfen gegen Bürokratie geprägt. Die wichtigste Zeit seiner Karriere hängt mit der Mehrwertsteuersenkung von 19 auf 7 % im Jahr 2010 zusammen.

Zudem ist Fischer unter anderem Aufsichtsratsvorsitzender der HgK und stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der Mineralbrunnen AG. Er ist Träger des Bundesverdienstkreuzes am Bande und der Brillat Savarin Plakette.

Die Begründung des Juryvorsitzenden Rolf Westermann lautet: „Ernst Fischer erhält die Auszeichnung für sein Lebenswerk. Es gibt wenige, die sich mit einem solchen Elan und einer derartigen Leidenschaft für das Gastgewerbe einsetzen und dabei so viel erreicht haben wie der gelernte Koch."

www.gekko-group.de
www.dehoga-bundesverband.de
www.hotelier-des-jahres.de

stats