IHK-Zertifikatslehrgang für Entscheidungsträger in Großküchen

Die Bodensee-Stiftung bietet einen Zertifikatslehrgang „Modernes Management und Nachhaltigkeit in der Gemeinschaftsverpflegung“ an, der sich an Entscheidungsträger und Köche in Großküchen wendet. Die Teilnehmer lernen, wie sie diesen neuen Herausforderungen entgegen treten und ihren Gästen trotz hohem Kostendruck dennoch die bestmögliche Qualität bieten können. Speziell für die hohen Anforderungen hat die IHK Hochrhein-Bodensee gemeinsam mit der Bodensee-Stiftung und dem Klinikum Konstanz ein neues praxisorientiertes Weiterbildungsangebot entwickelt. Die Teilnehmer lernen dabei, Führungsaufgaben kompetent und motiviert zu übernehmen und ihren Betrieb strategisch zu entwickeln und praktisch zu verbessern. Inhaltlich geht es im Lehrgang vor allem um Management, Marketing und Menükunde speziell für Großküchen. Dabei sollen die Kenntnisse in Bereichen wie Mitarbeiterführung, Kostenrechnung und Arbeitsrecht vertieft werden. Zusätzlich werden die Grundlagen der Küchenfachkräfte in den Fächern Ernährungslehre und regionale Warenkunde aufgefrischt. Besonderen Wert wird auch auf das Thema Nachhaltigkeit gelegt. Besuche von Bauernhöfen und Verarbeitungsbetrieben in der Bodenseeregion vermitteln die Zusammenhänge zwischen täglichem Einkaufsverhalten und regionaler Landwirtschaft und Naturschutz. Der neu konzipierte IHK-Zertifikatslehrgang umfasst insgesamt 160 Stunden, die blockweise über vier Wochen in der Zeit von Oktober 2005 bis Februar 2006 verteilt sind. Interessierte Küchenleiter und Köche wenden sich an die Bodensee-Stiftung (Patrick Trötschler, Tel. 07732-999541, E-Mail: p.troetschler@bodensee-stiftung.org). Das Projekt wird gefördert durch PLENUM Westlicher Bodensee und durch die Lernende Region Bodensee.


stats