Ibis Hotel Hamburg Wandsbek feiert Eröffnung

Vor 20 Jahren hat der französische Hotelkonzern Accor in Deutschland die ersten Ibis Hotels eröffnet. Dazu zählte auch das Ibis Hotel Hamburg Wandsbek, dessen Neueröffnung Accor am 2. Oktober offiziell feiert. Im Sommer wurde das alte Ibis Hotel in der Wandsbeker Zollstraße nach dem Auslaufen des Mietvertrages geschlossen und das Team um Direktorin Anneliese Sietz ist in den Neubau in der Pappelallee umgezogen.



Das neue Ibis Hotel bietet nun 150 Zimmer, die nach dem "Ibis 2003"-Konzept in hellen Farben eingerichtet sind. Für die architektonische Gestaltung des fünfstöckigen Gebäudes zeichnet Prof. Dr. Bernhard Winking, Hamburg, verantwortlich. Bauherr ist die Hamburger Effekta GmbH. Die Investitionssumme für den Neubau und das Hotel beträgt rund 11 Mio. Euro. Paul Garai, Generaldirektor der Ibis Hotels in Deutschland, Österreich, Tschechien und Rumänien betont: "Der Standort Wandsbek hat sich sehr gut bewährt, und die Nachfrage nach Hotels mit einem optimalen Preis-Leistungs-Verhältnis ist in Hamburg noch längst nicht gedeckt."



In den nächsten zwölf Monaten wird Accor zusätzlich zu den bestehenden drei Hamburger Ibis Hotels zwei weitere in St. Pauli und am Flughafen eröffnen. Dazu kommen im November 2002 das Suitehotel Hamburg City und im nächsten Jahr das Etap Hotel Hamburg St. Pauli. Damit wird sich die Zahl der Accor Hotels in Hamburg auf 14 Hotels mit insgesamt 2.000 Zimmern erhöhen. Derzeit ist Accor im Raum Hamburg mit zehn Hotels der Marken Mercure (2), Novotel (3), Ibis (3) und Etap (2) vertreten.

stats