Ingrid Hartges feiert 50. Geburtstag

Heute, am 9. November, wird Ingrid Hartges, Hauptgeschäftsführerin Dehoga Bundesverband, 50 Jahre. Die Volljuristin punktet durch Leidenschaft, Kompetenz und Durchsetzungsvermögen. Sie genießt höchsten Respekt und Sympathie in der deutschen Gastronomie und Hotellerie.
Eine große Kämpferin für ihre Sache, und ihre Sache sind die Interessen der Hospitality-Unternehmen in dieser Republik - von Betriebsverpflegung bis Disco.
 
Ingrid Hartges war 1999, also vor zehn Jahren, maßgeblich an der Gründung der Fachabteilungen Systemgastronomie bzw. Gemeinschaftsgastronomie im Dehoga Bundesverband beteiligt. Dass es seit gut zehn Jahren einen Ausbildungsberuf 'Fachmann/-frau für Systemgastronomie' gibt, ist ebenfalls ganz maßgeblich mit ihr Werk. Zukunftsfähigkeit ist vielleicht das wichtigste Stichwort.

Ingrid Hartges kommt vom Niederrhein. Das Unternehmen ihrer Eltern, eine landwirtschaftliche Kornbrennerei, war gewiss auch ihr erster Ausbildungsbetrieb in Sachen Engagement und Erfolg. Praktische gastronomische Erfahrungen sammelte das junge Mädel als Jobberin während ihres Jurastudiums in Würzburg. Seit Ende der 80er Jahre arbeitet sie im Dehoga Bundesverband. Jüngste Mega-Kampagnen galten der Abwehr des Rauchverbots sowie der reduzierten Mehrwertsteuer.
 
Ihr Lieblingszitat: 'Tue recht und scheue niemand'. Was sie in ihrem Leben besonders beeindruckt hat? „Der Mauerfall an meinem 30. Geburtstag."

Happy Birthday, dear Ingrid.

Und hier die Einflugschneise für digitale Glückwünsche: hartges@dehoga.de.

www.dehoga.de


stats