Essen auf Rädern

Innovative Ideen gesucht

Der österreichische Catering-Dienstleister Group ist auf der Suche nach neuen Ideen für die Versorgung älterer Menschen mit schmackhaftem, gesunden Essen in den eigenen vier Wänden.  In Kooperation mit der Limak Austrian Business School schreibt die Vivatis-Tochter zum zweiten Mal den Wettbewerb rund um das Thema „Essen auf Rädern“ aus.
Dabei soll es beispielsweise um neue Wege bei Bestellung, Verpackung und der Belieferung gehen.  Den Teilnehmern mit den besten Ideen winken Stipendien für die Weiterbildung an der Limak Austrian Business School. „Wir suchen nach Verpflegungslösungen, die die Senioren optimal in ihrem Alltag unterstützen und gleichzeig eine Erleichterung für die Angehörigen mit sich bringen“, sagt Gerald Hackl, Vorstandsvorsitzender der Vivatis Holding AG.

Bis zum 15. März können über die Plattform www.hyvecrowd.net innovative Ideen und Konzepte eingereicht werden. Das kann in Form einer Konzeptbeschreibung oder als fotografische Darstellung mit einer kurzen Erklärung und Begründung zur Idee erfolgen. Die Auswahl und Bewertung erfolgt im April durch die Wettbewerbs-Jury. Die Bewerber mit den vielversprechendsten Ideen werden zur Endausscheidung nach Linz/Österreich eingeladen.

Die Vivatis Holding AG zählt mit mehr als 2.700 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von 848 Mio. Euro zu den größten rein österreichischen Unternehmen der Nahrungs- und Genussmittelbranche. Das Tochterunternehmen Gourmet ist nach eigenen Angaben Österreichs Marktführer bei Menü-, Catering- und Gastronomieservices. In Deutschland ist Gourmet  in den Bereichen Essen für Kinder sowie Retail & Food Services aktiv. Zuletzt wurden Ausschreibungen zur Schulverpflegung in München und Ingolstadt gewonnen.

www.gourmet.at




stats