H’ugo‘s

Italo-Szenerestaurant kommt nach Frankfurt

Fünf H’ugo-Outlets gibt es bisher in Deutschland, in den kommenden Monaten 2016 sollen vier weitere Filialen eröffnen: im neuen Ma’ro Opernquartier in Frankfurt, in Düsseldorf, in Berlin und Nürnberg. Szenegastronom und ‘Macher‘ Ugo Crocamo hat große Pläne: „Ein H’ugo’s pro deutscher Großstadt.“ Gestartet ist das für Pizza, Pasta, Fisch, Fleisch und Co. bekannte italienische Hybridkonzept aus Restaurant und Bar im Juli 2007 in Münchens Innenstadt am Promenadenplatz. Das Outlet wird gerade umgebaut und um H’ugo’s Tresor und Lounge erweitert – über 2 Mio. investierte Crocamo in den Umbau ehemaliger Bank-Räume.
‘Moderne trifft auf Tradition‘ lautet das Motto in puncto Angebot: „In der Küche schätzen wir die Tradition und lieben die Moderne, deshalb stehen unsere Gerichte für die bewusste Verbindung von beidem.“ Mit großer Leidenschaft werden italienische Klassiker nach Familienrezepten zubereitet und zum Teil neu interpretiert, so das Versprechen. Als Konzept-individuelle Highlights der Karte gelten beispielsweise Kreationen wie H’ugo’s Sinfonia Mista, Pizza Sashimi II oder die berühmt-berüchtigte Pizza Trüffel.

Pizza und italienische Klassiker spielen die Hauptrollen im Reigen der Nachfragehits. Bei den Getränken dominieren Aperitif-Evergreens wie Hugo und Sprizz. Dem italienischen Fast-Casual-Konzept gelingt der Spagat zwischen tagsüber beliebtem Restaurant und abends angesagtem Szenetreff mit Bargeschäft.

http://hugos-pizza.de





stats