Pariserve

Jahrestagung rückt Nachhaltigkeit in den Fokus

Pariserve, die Dienstleistungstochter der Paritätischen Wohlfahrtsverbände, lädt am 20 September zur 6. Jahrestagung in Fulda ein. Das Leitthema: „Nachhaltiger Konsum – Herausforderungen für die Sozialwirtschaft?!“ Drei Vorträge sowie eine Fishpool-Diskussion mit Praktikern stehen auf dem Programm.
Zum Auftakt präsentiert Christian Löwe vom Bundesumweltamt das „Nationale Programm für nachhaltigen Konsum“ einschließlich der Handlungsspielräume für die Sozialwirtschaft. Claudia Zilz, Redakteurin der gv-praxis, zeigt aktuelle Fakten und Daten zum Stand des grünen Engagements in der Gemeinschaftsgastronomie und wagt einen Blick in die Zukunft. Zum Finale am Vormittag geht Prof. Dr. Jana Rückert-John von der Hochschule Fulda auf den Aspekt von nachhaltigem Konsum durch soziale Innovationen ein.

Fishpool-Diskussion bindet Teilnehmer ein

Am Nachmittag erwartet die Teilnehmer eine Fishpool-Diskussion unter Leitung von Moderator Jörg Reuter von der Strategieberatung „grüneköpfe“ in Berlin. Mit von der Partie sind unter anderem Jörg-Markus zur Oven vom Dachverband des Deutschen Studentenwerks; Steffen Lembke, Nachhaltigkeitsmanager beim Arbeiterwohlfahrt Bundesverband sowie Änne Fesen, Gesundheitsmanagerin der INA Kindergärten in Berlin. Tenor der Runde: Voneinander lernen. Entsprechend können sich Teilnehmer im Wechsel in die Diskussionsrunde einbringen und ihr Statement abgeben.

Die Veranstaltung richtet sich an Entscheider in sozialen Organisationen, Fach- und Führungskräften in der Hauswirtschaft, Verpflegung- und Ernährungsexperten sowie Mitgliedsorganisationen des Paritätischen. Die Teilnahmegebühr inklusive Tagungsverpflegung beträgt 65 Euro für Mitglieder der Pariserve-Einkaufsgemeinschaft, 130 Euro für Mitgleider im Paritätischen sowie 160 Euro für Nichtmitglieder.

www.fachtagung2016.de

Pariserve: Jahrestagung rückt Nachhaltigkeit in den Fokus

Pariserve, die Dienstleistungstochter der Paritätischen Wohlfahrtsverbände, lädt am 20 September zur 6. Jahrestagung in Fulda ein. Das Leitthema: „Nachhaltiger Konsum – Herausforderungen für die Sozialwirtschaft?!“ Drei Vorträge sowie eine Fishpool-Diskussion mit Praktikern stehen auf dem Programm.

Zum Auftakt präsentiert Christian Löwe vom Bundesumweltamt das „Nationale Programm für nachhaltigen Konsum“ einschließlich der Handlungsspielräume für die Sozialwirtschaft. Claudia Zilz, Redakteurin der gv-praxis, zeigt aktuelle Fakten und Daten zum Stand des grünen Engagements in der Gemeinschaftsgastronomie und wagt einen Blick in die Zukunft. Zum Finale am Vormittag geht Prof. Dr. Jana Rückert-John von der Hochschule Fulda auf den Aspekt von nachhaltigem Konsum durch soziale Innovationen ein.

Am Nachmittag erwartet die Teilnehmer eine Fishpool-Diskussion unter Leitung von Moderator Jörg Reuter von der Strategieberatung „grüneköpfe“ in Berlin. Mit von der Partie sind unter anderem Jörg-Markus zur Oven vom Dachverband des Deutschen Studentenwerks; Steffen Lembke, Nachhaltigkeitsmanager beim Arbeiterwohlfahrt Bundesverband sowie Änne Fesen, Gesundheitsmanagerin der INA Kindergärten in Berlin. Tenor der Runde: Voneinander lernen. Entsprechend können sich Teilnehmer im Wechsel in die Diskussionsrunde einbringen und ihr Statement abgeben.

Die Veranstaltung richtet sich an Entscheider in sozialen Organisationen, Fach- und Führungskräften in der Hauswirtschaft, Verpflegung- und Ernährungsexperten sowie Mitgliedsorganisationen des Paritätischen. Die Teilnahmegebühr inklusive Tagungsverpflegung beträgt 65 Euro für Mitglieder der Pariserve-Einkaufsgemeinschaft, 130 Euro für Mitgleider im Paritätischen sowie 160 Euro für Nichtmitglieder.

www.fachtagung2016.de
Pariserve: Jahrestagung rückt Nachhaltigkeit in den Fokus
Pariserve, die Dienstleistungstochter der Paritätischen Wohlfahrtsverbände, lädt am 20 September zur 6. Jahrestagung in Fulda ein. Das Leitthema: „Nachhaltiger Konsum – Herausforderungen für die Sozialwirtschaft?!“ Drei Vorträge sowie eine Fishpool-Diskussion mit Praktikern stehen auf dem Programm.

Zum Auftakt präsentiert Christian Löwe vom Bundesumweltamt das „Nationale Programm für nachhaltigen Konsum“ einschließlich der Handlungsspielräume für die Sozialwirtschaft. Claudia Zilz, Redakteurin der gv-praxis, zeigt aktuelle Fakten und Daten zum Stand des grünen Engagements in der Gemeinschaftsgastronomie und wagt einen Blick in die Zukunft. Zum Finale am Vormittag geht Prof. Dr. Jana Rückert-John von der Hochschule Fulda auf den Aspekt von nachhaltigem Konsum durch soziale Innovationen ein.

Am Nachmittag erwartet die Teilnehmer eine Fishpool-Diskussion unter Leitung von Moderator Jörg Reuter von der Strategieberatung „grüneköpfe“ in Berlin. Mit von der Partie sind unter anderem Jörg-Markus zur Oven vom Dachverband des Deutschen Studentenwerks; Steffen Lembke, Nachhaltigkeitsmanager beim Arbeiterwohlfahrt Bundesverband sowie Änne Fesen, Gesundheitsmanagerin der INA Kindergärten in Berlin. Tenor der Runde: Voneinander lernen. Entsprechend können sich Teilnehmer im Wechsel in die Diskussionsrunde einbringen und ihr Statement abgeben.

Die Veranstaltung richtet sich an Entscheider in sozialen Organisationen, Fach- und Führungskräften in der Hauswirtschaft, Verpflegung- und Ernährungsexperten sowie Mitgliedsorganisationen des Paritätischen. Die Teilnahmegebühr inklusive Tagungsverpflegung beträgt 65 Euro für Mitglieder der Pariserve-Einkaufsgemeinschaft, 130 Euro für Mitgleider im Paritätischen sowie 160 Euro für Nichtmitglieder.

www.fachtagung2016.de

Pariserve: Jahrestagung rückt Nachhaltigkeit in den Fokus
Pariserve, die Dienstleistungstochter der Paritätischen Wohlfahrtsverbände, lädt am 20 September zur 6. Jahrestagung in Fulda ein. Das Leitthema: „Nachhaltiger Konsum – Herausforderungen für die Sozialwirtschaft?!“ Drei Vorträge sowie eine Fishpool-Diskussion mit Praktikern stehen auf dem Programm.
Zum Auftakt präsentiert Christian Löwe vom Bundesumweltamt das „Nationale Programm für nachhaltigen Konsum“ einschließlich der Handlungsspielräume für die Sozialwirtschaft. Claudia Zilz, Redakteurin der gv-praxis, zeigt aktuelle Fakten und Daten zum Stand des grünen Engagements in der Gemeinschaftsgastronomie und wagt einen Blick in die Zukunft. Zum Finale am Vormittag geht Prof. Dr. Jana Rückert-John von der Hochschule Fulda auf den Aspekt von nachhaltigem Konsum durch soziale Innovationen ein.
Am Nachmittag erwartet die Teilnehmer eine Fishpool-Diskussion unter Leitung von Moderator Jörg Reuter von der Strategieberatung „grüneköpfe“ in Berlin. Mit von der Partie sind unter anderem Jörg-Markus zur Oven vom Dachverband des Deutschen Studentenwerks; Steffen Lembke, Nachhaltigkeitsmanager beim Arbeiterwohlfahrt Bundesverband sowie Änne Fesen, Gesundheitsmanagerin der INA Kindergärten in Berlin. Tenor der Runde: Voneinander lernen. Entsprechend können sich Teilnehmer im Wechsel in die Diskussionsrunde einbringen und ihr Statement abgeben.
Die Veranstaltung richtet sich an Entscheider in sozialen Organisationen, Fach- und Führungskräften in der Hauswirtschaft, Verpflegung- und Ernährungsexperten sowie Mitgliedsorganisationen des Paritätischen. Die Teilnahmegebühr inklusive Tagungsverpflegung beträgt 65 Euro für Mitglieder der Pariserve-Einkaufsgemeinschaft, 130 Euro für Mitgleider im Paritätischen sowie 160 Euro für Nichtmitglieder.
www.fachtagung2016.de
Pariserve: Jahrestagung rückt Nachhaltigkeit in den Fokus
Pariserve, die Dienstleistungstochter der Paritätischen Wohlfahrtsverbände, lädt am 20 September zur 6. Jahrestagung in Fulda ein. Das Leitthema: „Nachhaltiger Konsum – Herausforderungen für die Sozialwirtschaft?!“ Drei Vorträge sowie eine Fishpool-Diskussion mit Praktikern stehen auf dem Programm.
Zum Auftakt präsentiert Christian Löwe vom Bundesumweltamt das „Nationale Programm für nachhaltigen Konsum“ einschließlich der Handlungsspielräume für die Sozialwirtschaft. Claudia Zilz, Redakteurin der gv-praxis, zeigt aktuelle Fakten und Daten zum Stand des grünen Engagements in der Gemeinschaftsgastronomie und wagt einen Blick in die Zukunft. Zum Finale am Vormittag geht Prof. Dr. Jana Rückert-John von der Hochschule Fulda auf den Aspekt von nachhaltigem Konsum durch soziale Innovationen ein.
Am Nachmittag erwartet die Teilnehmer eine Fishpool-Diskussion unter Leitung von Moderator Jörg Reuter von der Strategieberatung „grüneköpfe“ in Berlin. Mit von der Partie sind unter anderem Jörg-Markus zur Oven vom Dachverband des Deutschen Studentenwerks; Steffen Lembke, Nachhaltigkeitsmanager beim Arbeiterwohlfahrt Bundesverband sowie Änne Fesen, Gesundheitsmanagerin der INA Kindergärten in Berlin. Tenor der Runde: Voneinander lernen. Entsprechend können sich Teilnehmer im Wechsel in die Diskussionsrunde einbringen und ihr Statement abgeben.
Die Veranstaltung richtet sich an Entscheider in sozialen Organisationen, Fach- und Führungskräften in der Hauswirtschaft, Verpflegung- und Ernährungsexperten sowie Mitgliedsorganisationen des Paritätischen. Die Teilnahmegebühr inklusive Tagungsverpflegung beträgt 65 Euro für Mitglieder der Pariserve-Einkaufsgemeinschaft, 130 Euro für Mitgleider im Paritätischen sowie 160 Euro für Nichtmitglieder.
www.fachtagung2016.de




stats