Japanisch speisen in Berliner Mensen

Als Höhepunkte im Mensaalltag finden seit 30 Jahren zum Semesterauftakt Aktionswochen statt. Vom 25. Oktober bis zum 5. November 2010 steht die 59. Mensa-Aktion unter dem Motto „Japan“.

Die Köche der Mensen sind gut auf das Ereignis vorbereitet, sie haben spezielle Kochkurse besucht, um den Gästen Tori Teriyaki, Buta Shogayaki, Shiromi Misodaregake, Kakiage Yude Men, Yokan-Mitsumame und andere fernöstliche Spezialitäten zubereiten zu können. Die Umsetzung der japanischen Küche in die Gemeinschaftsver­pflegung ist eine große Herausforderung an Fantasie und Technik.

Während der Aktionswoche sind die Mensen japanisch dekoriert. Schülerinnen und Schüler der Gustav-Heine­mann-Schule aus Lichtenrade und der Paul-Maar-Grundschule in Großziethen haben Origami gefaltet und Bilder sowie Dekorationselemente angefertigt. Die Aktion wird musikalisch vom Sakura-Ensemble, das auf traditionellen japanischen Musikinstrumenten spielt, begleitet. Eine Akido- und Schwerttanzgruppe wird die Gäste ebenfalls auf Japan einstimmen. In der TU-Mensa wird Ikebana-Blumenkunst zu sehen sein.

Am 25. Oktober 2010 wird die Aktionswoche „Japan“ in Anwesenheit des japanischen Botschafters in Deutschland und weiterer Persönlichkeiten aus dem Hochschulbereich eröffnet.

www.studentenwerk-berlin.de


stats