Station Food

Joint Venture von DB Station&Service und Rubenbauer

Der Experte für Verkehrsimmobilien, Deutsche Bahn Station& Service, und der Verkehrsgastronom Rubenbauer aus München gründeten Ende Juni das Joint Venture Station Food, Berlin (51% : 49%), um künftig gemeinsam das Wachstum des Foodservice-Geschäftes an großen Bahnhöfen gezielter voranzutreiben. Vor allem Food Courts und interessante Einzelhandelsflächen hat man im Fokus, ein Pilotprojekt soll im November in Karlsruhe starten.

Über das bisherige Geschäft auf bestehenden Flächen ist Wachstum an Bahnhöfen nur bedingt möglich. Eine Steigerung der Wertschöpfungskette im Rahmen neuer konzeptioneller Ansätze soll neue Perspektiven eröffnen. Karlheinz Reindl (Rubenbauer) und Marie-Claire Lange (DB) – neues Geschäftsführungsteam Station Food – wollen die Kompetenzen beider Partner bündeln und gemeinsam die Planung, Entwicklung sowie den Betrieb gastronomischer Einrichtungen inklusive Beratung an und um Bahnhöfe gezielt forcieren. Ziel ist es, einen ausgewogenen Branchenmix und ein vielfältiges Angebot an Bahnhöfen zu gewährleisten.

Die Top 10 Bahnhöfe in Deutschland erzielten 2015 mit 302 Gastronomie- und Foodser-vice-Outlets ein gastronomisches Umsatzplus von 8 %: 104 Betreiber realisierten knapp 330 Mio. € Foodservice-Umsatz – Vj. rund 305 Mio. €. Die Rubenbauer Gaststätten im Hbf München GmbH vermeldete 2015 Foodservice-Erlöse von 48 Mio. €.

http://www.servicestoredb.de

www.rubenbauer.com




stats