Junge Fast-Casual-Formel dean&david auf Expansionskurs

’Iss Dich gesund und glücklich’ – mit dieser Maxime ist die Fast-Casual-Formel dean&david vor zwei Jahren in München angetreten, um neue Wege im Quick-Service-Segment zu gehen. Das Angebot reicht von Salaten (3,50-7,80 EUR) und Sandwiches über Suppen und Thai-Currys bis frisch gepresste Säfte und Smoothies. Alles wird frisch und in bester Frontcooking-Manier zubereitet. Geschmacksverstärker, künstliche Farbstoffe und Konservierungsmittel haben Küchenverbot. dean&david zählt inzwischen drei Betriebe in München, jeweils zwischen 55 qm (Fünf Höfe) und 90 qm (Sebastiansplatz) groß. Durchschnittliche Tagesfrequenz: plus/minus 400 Gäste. Die Öffnungszeiten orientieren sich am Standort, teilweise ist von morgens 8 bis 22 Uhr geöffnet. Seit März 2009 gibt es auch ein Outlet in Stuttgart. Noch in diesem Jahr soll es nach Würzburg und Nürnberg gehen, außerdem sind zwei weitere Neueröffnungen in München anvisiert. 2010 will man dann ordentlich an Expansionstempo zulegen – „9 bis 12 Neueröffnungen stehen auf dem Plan“, so David Baumgartner, Gründer und geschäftsführender Gesellschafter des Franchiseunternehmens. Hinter ihm steht als Investor die Enchilada Unternehmensgruppe (Hermann Weiffenbach/Matthias Machauer). www.deananddavid.com Redaktion food-service dean&david, Fast-Casual-Formel, Enchilada


stats