Berlin

KaDeWe vor radikaler Neugestaltung

Auf das Berliner KaDeWe kommt ein gigantischer Umbau zu: Unter der Leitung von Stararchitekt Rem Kolhaas wird das 60.000 qm-Haus in vier Quadranten aufgeteilt - jeder mit eigenem Treppenhaus, jeder von einem anderen Designer geplant. Bereits im April sollen die Umbaumaßnahmen beginnen.
Die Quadranten treffen sich in einem gigantischen Foyer, dem 'Nervenzentrum des KaDeWe', wie Vittorio Radice, Vice Chairman der La Rinascente-Gruppe, erklärte. So soll die Orientierung in dem Riesenhaus verbessert werden. Highlight wird ein neugestaltetes Glasdach mit Bar, Restaurant und großer Terrasse. Anders als bisher soll das Restaurant dann auch außerhalb der KaDeWe-Öffnungszeiten zugänglich sein.

Bislang residiert auf der obersten, 7. Etage des Hauses im Wintergarten ein Fresh-Flow-Restaurant unter LeBuffet-Flagge. Daneben bietet das KaDeWe seinen Kunden vier gebrandete Champagner-Bars und mehr als 30 Feinschmecker-Bars, außerdem ein Leysieffer-Café. Wie sich die KaDeWe-Gastronomie insgesamt künftig darstellen wird, darauf darf man gespannt sein.

Gleichzeitig sollen auch die die anderen beiden Häuser der Gruppe, das Alsterhaus in Hamburg (Architekten Kleihues + Kleihues) und das Münchner Oberpollinger (Architekt John Pawson) ein neues Gesicht bekommen und ihren eigenen, lokalen Charakter stärken, erklären Radice und André Maeder, CEO der KaDeWe Group. „Man muss unbedingt in das Haus hineingehen wollen, wenn man es sieht”, so die Zielvorgabe von Radice. 'Passion and Love' müssten die Häuser nach dem Umbau ausstrahlen und noch stärker zu Orten des Verweilens werden.

Mindestens sieben Jahre soll der Umbau der drei Häuser dauern. Der Betrieb soll unterdessen weiterlaufen. Von 160 Mio. € Investitionskosten ist die Rede. Die KaDeWe Group gehört heute zu 50,1 % der Central Group aus Thailand, die 2011 die italienische Luxus-Warenhausgruppe La Rinascente übernommen hat, und zu 49,9 % dem österreichischen Beteiligungsunternehmen Signa des Investors René Benko. Signa ist zugleich Eigentümer der drei Immobilien.

www.kadewe.de





stats