Kochlöffel-Partner Martin Krüger eröffnet 4. Unit

Kochlöffel und Martin Krüger: Das ist eine Erfolgsgeschichte, die mittlerweile schon seit sieben Jahren anhält. In Kaufbeuren, Landsberg und Kempten betreibt der Jungunternehmer Standorte des bekannten Schnellgastronomie-Unternehmens. Jetzt baut Krüger in Augsburg sein 4. Kochlöffel-Restaurant auf: eine Premiere gleich in doppelter Hinsicht. Zum einen ist es für Martin Krüger das erste Kochlöffel-Restaurant, das er von Grund auf neu aufbaut.
 

Zum anderen ist die schwäbische Metropole Augsburg mit über 264.000 Einwohnern für einen Kochlöffel-Standort ungewöhnlich groß. „Das ist eine Herausforderung, die ich gerne annehme", sagt er.
 
Jeden Tag steht der 35-Jährige  zwischen 12 und 14 Uhr hinter dem Tresen und bedient seine Gäste. „Der direkte Kontakt mit meinen Kunden macht mir einfach Spaß."
Dass er einmal in der Gastronomie erfolgreich sein würde, war Martin Krüger nicht in die Wiege gelegt. Nach der Schule absolvierte der Bayer eine Banklehre und leitete dann mehrere Jahre lang eine Versicherungsagentur. „Ich wollte schon länger etwas ganz Eigenes machen. Und auf jeden Fall mit der Rückendeckung eines Franchisesystems in die Selbstständigkeit starten", erzählt Krüger.
 
„Ich habe immer schon gerne bei Kochlöffel gegessen und dann einfach mal im Internet nachgeschaut, ob es Franchisen gibt." Rund ein Jahr lang bereitete Krüger sich mit tatkräftiger Unterstützung seines Franchisegebers auf den Start in die Selbstständigkeit vor.
 
Heute gibt der Jungunternehmer 36 Menschen Arbeit. Mit der Eröffnung des Augsburger Restaurants werden es bald 50 sein.
 
Die Investitionssumme für seinen neuen Betrieb in Augsburg bewegt sich im unteren sechsstelligen Bereich.

Was ihm an seinem Wirkungskreis gefällt? „Die Arbeit ist einfach unglaublich vielseitig: Zubereiten, Verkaufen, Organisieren, Marketing, Vertrieb, Personalentwicklung, Controlling - jeder Tag ist anders, bringt neue Überraschungen und Herausforderungen. Das kommt mir sehr entgegen", schildert Krüger.

http://www.kochloeffel.de/  


stats