Kochlöffel verkauft mehr Grill-Hähnchen

Im ersten Halbjahr 2008 hat Kochlöffel 1,8 Mio. halbe Grill-Hähnchen verkauft. Geflügel bleibt damit Top-Produkt der Lingener. Der Umsatzanteil stieg von 25,9 % im Vorjahreszeitraum auf 27,5 % in diesem Jahr. „Damit bleibt Hähnchen als Produkt des Jahres im Fokus unseres Angebotes“, so Torsten Hessler, Vertriebsleiter bei Kochlöffel. Verkaufsschlager ist das Halbe-Grill-Hähnchen-Menü: ein halbes Hähnchen mit Pommes frites und Softgetränk zum Preis von 5,49 EUR – eine fixe Größe, an der trotz gestiegener Erzeugerpreise und gleichbleibender Qualität nicht gedreht wurde. Mit mehr als 280.000 verkauften Portionen wurde ein Umsatzplus von 10 % zum Vorjahr generiert. Kochlöffel mit Sitz in Lingen gehört zu den Pionieren der Systemgastronomie in Deutschland. Seit mehr als vier Jahrzehnten offeriert das Franchise-Unternehmen neben Hähnchen eine breite Range von Fast-Food-Klassikern und -Innovationen in hochfrequentierten Lauflagen großer und mittelgroßer Städte. www.kochloeffel.de


stats