RWE

Kochwettbewerb als Generalprobe für Abschlussprüfung

Unter realen Prüfungsbedingungen konnten die Koch-Azubis der RWE Gastronomie ihre IHK-Abschlussprüfung vortesten und zeigen, was sie während der dreijährigen Ausbildung gelernt haben.

Dafür sollte jeder der angehenden Köche ein Drei-Gang Menü zusammenstellen, es zubereiten und appetitlich anrichten. Rund 50 Gäste waren zum Testessen gekom-men, unter anderem Personalvorstand Uwe Tigges, Ausbilder, Lieferanten und Vertreter der Fachverbände. Ralf Hunne, Geschäftsführer der RWE Gastronomie, lud die Gäste dazu ein, sich selbst von den Fähigkeiten der Azubis und der Qualität der Ausbildung bei der RWE-Tochter zu überzeugen.
Der RWE-Kochwettbewerb fand bereits zum fünften Mal statt. Am Wettbewerb haben insgesamt 10 Koch-Azubis der RWE Gastronomie sowie der Regionalgesellschaften VSE, LEW und Gundremmingen teilgenommen.

In diesem Jahr hieß die glückliche Gewinnerin Nancy Guadalupa Rojas Salazar. Sie absolviert ihre Ausbildung bei der RWE Gastronomie in Osnabrück. Für die gebürtige Mexikanerin ist es bereits die zweite Auszeichnung in diesem Jahr. Im Januar belegte sie bereits bei den Osnabrücker Kochmeisterschaften den vierten Platz in der Einzelwertung und den ersten Platz in der Mannschaftswertung. Auf dem zweiten Platz landete Sebastian Küpper. Artur Jarocki belegte den dritten Platz. Alle Teilnehmer bekamen als Andenken an den Wettbewerb ein Fachbuch geschenkt.

Insgesamt bildet die RWE Gastronomie derzeit 36 Azubis in verschiedenen gastronomischen Berufen aus. Für das im kommenden Herbst beginnende Ausbildungsjahr werden elf Ausbildungsplätze angeboten. Die hundertprozentige Tochter der RWE Service GmbH mit Sitz in Dortmund betreibt deutschlandweit die Betriebscasinos an rund 50 Standorten der RWE-Gruppe. Das Unternehmen beschäftigt etwa 400 Mitarbeiter. Jährlich werden rund 2,2 Mio. Essen in der Mittagsverpflegung ausgegeben.

www.rwe.com



stats