Zertifikat

Kölner Netzwerk für Mittagsverpflegung ausgezeichnet

Für die Mittagsverpflegung an 22 offenen Ganztagsschulen und 5 Kitas wurde der Kölner Trägernetzwerk e.V. vom Institut für Gesundheitsförderung im Bildungsbereich an der TU Dortmund ausgezeichnet.

Vor drei Jahren hatte man mit der Ausbildung der hauswirtschaftlichen Kräfte damit begonnen, die Qualität der Mittagsverpflegung sicherzustellen und schrittweise zu verbessern. Eine erste Zertifizierung durch das Dortmunder Institut für Gesundheitsförderung im Bildungsbereich fand 2012 statt. Die aktuell erforderliche Rezertifizierung unter Federführung von Prof. Dr. Günter Eissing haben 19 der 20 Einrichtungen erfolgreich bestanden.

Für die Zertifizierung führen die Mitarbeiter über vier Wochen standardisierte Listen zur Hygiene und Ernährungsqualität. Darüber hinaus wird durch das Institut ein Audit vor Ort durchgeführt. In NRW wird das Angebot des Instituts für Gesundheitsförderung im Bildungsbereich inzwischen von vielen Trägern genutzt. Bislang wurden 210 von 250 Schulen zertifiziert, mehr als 40 offene Ganztagsschulen wurden nach zwei Jahren bereits rezertifiziert. An den Schulungen haben insgesamt rund 450 Mitarbeiterinnen teilgenommen. 


stats