Kofler präsentiert aktuelle PretADiner-Kollektion in Pop-up-Restaurant

So außergewöhnlich der Rahmen, so innovativ das Konzept: Erstmals nutzt Eventcaterer Kofler & Kompanie ein Pop-up-Restaurant, um seine aktuelle PretADiner-Kollektion vorzustellen. Der Startschuss für ’The Melting Pot’, so das diesjährige Motto, fiel pünktlich zum Beginn der Fashion Week in Berlin. Beherbergt wird der temporäre Showroom – seine Spielzeit beträgt exakt 35 Tage – von der ehemaligen Münzprägeanstalt in Ostberlin.

 

PretADiner als Pop-up – das ist tatsächlich nicht nur ein 150-Plätze-Restaurant mit shabby-schickem Wohnzimmercharme, sondern auch Club-Lounge, Galerie, Boutique. Offen für jedermann und damit so demokratisch wie noch nie, möchte The Melting Pot vor allem den Anti-Luxus-Nerv treffen. Zudem präsentiert die Kollektion, ganz im Sinne des Schmelztiegelgedankens, in diesem Jahr die Arbeit von gleich drei Spitzenköchen: Matthias Schmidt (Villa Merton, Frankfurt/M.), Bernhard Munding (Dos Palillos, Berlin) und Wahabi Nouri (Piment, Hamburg).

 

„Mit dem diesjährigen Konzept wollen wir etwas erschaffen, das so inspirierend, geschmackvoll und überraschend ist, dass es den Menschen den Kopf verdreht und für Aufruhr sorgt“, sagt KP Kofler, CEO K&K.

 

Als Partner hat man sich u.a. Veuve Clicquot ins Boot geholt. Eine Marke, die nicht nur für ihre Qualität bekannt ist, sondern auch für die Zusammenarbeit mit Designern wie Tom Dixon. Dessen Comet Lamp, exklusiv entworfen für Veuve Clicquot, ist ebenso Teil der Ausstattung wie andere Kunstobjekte – von Bildern über Leuchtinstallationen bis Collagen.

 

http://www.koflerkompanie.com/, http://www.pretadiner.com/

 



stats